Cochem-Zell

Gemeindeschwester plus bald auch in Cochem-Zell

Ein Zuhause ist ein Zuhause. Vor allem ältere Menschen möchten dort auch so lange leben, wie es nur eben geht. Und für alle, die das 80. Lebensjahr überschritten haben, nicht pflegebedürftig sind, und selbstverständlich auch für die Angehörigen, gibt es bald ein neues Angebot. Das ist eine gute Nachricht für Cochem-Zell: Der Kreis ist eine von zwölf kommunalen Gebietskörperschaften in Rheinand-Pfalz, die zukünftig Teil des Projektes Gemeindeschwester plus sind: Weiterhin profitieren werden unter anderem auch die Vulkaneifel, der Landkreis Ahrweiler, die Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen, die Gemeinde Morbach sowie Mainz. So rasch wie möglich soll das Projekt jetzt mit Leben gefüllt werden. Die Kreisverwaltung, als Träger, wird nun eine Ausschreibung in die Wege leiten. Und abwarten, wie viele Bewerbungen dann eingehen, heißt es aus dem Kreishaus.

Petra Mix Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net