Zell

Ein Fall für Experten: Kann Zell sich noch besser vor Hochwasser schützen?

Das Thema Hochwasserschutz ist in der Moselstadt Zell naturgemäß von Bedeutung. Zuletzt bangten die Bewohner im Januar vergangenen Jahres um ihre Altstadt: Nach heftigen Regenfällen blieben die braunen Fluten der Mosel nur Zentimeter unterhalb der Schutzmauer, die in der zweiten Hälfte des Jahres 2003 noch einmal erhöht und erweitert worden war. Der Moselpegel in Trier überstieg die 8,70 Meter nicht, Zells Altstadt blieb von einer Überflutung verschont. Aber ließe sich der Schutz vor Moselhochwasser für das gesamte Zeller Stadtgebiet mit technischen Mitteln noch einmal spürbar verbessern? Ständen die Kosten in einem vernünftigen Verhältnis zum Nutzen? Diese Fragen will die Stadt noch einmal von Experten klären lassen. So hat es der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen.

David Ditzer Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net