Archivierter Artikel vom 08.05.2017, 08:30 Uhr
Plus
Mosel

Dem Traubenwickler geht's an den Kragen: Sexuallockstoffe verwirren Schädling

Wenn der Traubenwickler losflattert, um sich zu paaren, werden auch die Winzer im Kreis Cochem-Zell aktiv. Denn dass der kleine Falter seine Eier in Weintrauben ablegt, schmeckt den Weinbauern ganz und gar nicht. Um den Einsatz von Insektiziden zu vermeiden, setzen sie deshalb seit gut 15 Jahren erfolgreich auf Pheromonfallen. Die wurden kürzlich wieder flächendeckend in den Weinbergen aufgehängt, manch einer mag die kleinen braunen Ampullen bereits bemerkt haben.

Von Christoph Bröder Lesezeit: 2 Minuten