Bremm

Bremmer Jungwinzerpaar Franzen: Ein Buch – ernsthaft?

Schlagartig verändert der 22. Juni 2010 das Leben des Bremmer Winzerpaars Angelina und Kilian Franzen. Kilians Vater Ulrich, genannt Uli, verunglückt bei der Arbeit im Weinberg mit seinem Traktor, ist auf der Stelle tot. Dieser Schicksalschlag steht zwar am Anfang eines Buches, das die beiden Moselaner jetzt veröffentlicht haben. Doch im Zentrum oder gar Vordergrund soll er nicht stehen. „Das Buch war für uns ein guter Cut, ein schöner Abschluss dieser schlimmen Sache“, sagt Angelina Franzen. „Ab jetzt, das sind wir.“ Doch schon nach den ersten Kapiteln von „Der Sommer war sehr groß“ wird klar, dieses Buch ist mehr. Es ist eine unterhaltsam und unverstellt erzählte Geschichte vom Vergehen und Werden, die ermutigt und Hoffnung gibt – eine Hommage an das Leben und vor allem an die Kraft der Liebe.

David Ditzer Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net