Kreis Altenkirchen

Netzwerk im AK-Land: Starke Stimme für Kinder und Jugend

Erste Hilfe im Notfall, der Umgang mit Aggressivität und Rassismus, aber auch die schlichte Frage, welcher Anbieter die Verpflegung oder die Hüpfburg fürs Aktionswochenende anliefert: Wer mit Kindern und Jugendlichen arbeitet, der ist über das Inhaltliche hinaus oft mit vielen Sorgen und Nöten unterwegs und sucht dringend Austausch auf Augenhöhe. Abhilfe soll der neu gegründete Kreisjugendring schaffen, der schon eine beachtliche Zahl von Mitgliedern aufweist. Im Gespräch mit dem Vorsitzenden Michael Utsch und seiner Stellvertreterin Paula Seifert erfuhr die RZ mehr über die Aufgaben und Pläne des Zusammenschlusses von Jugendverbänden im AK-Land.

Julia Hilgeroth-Buchner Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net