Remagen

Zu teuer, zu wenige Gläubige: Remagen verliert eine seiner Kirchen

Sie ist kein architektonisches Schmuckstück und auch als Ort des Glaubens offenbar nicht mehr sehr gefragt: die Martinkapelle in Remagen. Nun zieht die katholische Kirchengemeinde auch vor dem Hintergrund der geplanten Umstrukturierungen der Pfarreien und des Sparzwangs die Konsequenzen: Die Tage der St. Martinkapelle Remagen als Gotteshaus sind gezählt.

Christian Koniecki Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net