Remagen

Remagen: 86-Jährige macht gegen Neonazis mobil

Wie begegnet der Kreis Ahrweiler am besten den Umtrieben der Neonazis – sprich deren wiederholten Aufmärschen zur Kapelle „Schwarze Madonna“ in Remagen und dem braunen Haus in Bad Neuenahr? „Ihr müsst das hier selbst machen – und zwar jeder von euch selbst – und nicht darauf warten, dass die Politik das für euch regelt!“, lautet der Ratschlag von Esther Bajerano. Die 86-jährige Überlebende des Mädchenorchesters von Auschwitz las im Remagener Pfarrheim St. Peter und Paul aus ihrem Buch „Wir leben trotzdem“.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net