Bendorf

Unfall in Bendorf: Sechs Menschen verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Donnerstagabend in Bendorf ereignet. Das bestätigte die dortige Polizeiinspektion auf Anfrage der RZ.

Wie die Polizei mitteilte, war ein Autofahrer, der von der Bundesstraße 413 auf die B 42 in Richtung Neuwied abbiegen wollte, gegen 18 Uhr im Begegnungsverkehr in ein entgegenkommendes Fahrzeug gekracht, das aus Richtung Vallendar kam und im Begriff war, von der Bundesstraße 42 nach Bendorf abzufahren. Laut der Polizei musste die Abfahrt gesperrt werden, zu längeren Staus sei es aber nicht gekommen. Auch für die Unfallbeteiligten ging der Frontalzusammenstoß einigermaßen glimpflich aus: Nur zwei der sechs Verletzten mussten ins Krankenhaus. Richtig schwer verletzt wurden sie aber nicht. vos