Koblenz

Als Koblenz brannte: Manfred Gniffke erinnert an einen der schlimmsten Tage in der Stadtgeschichte

Beim Luftangriff vom 6. November 1944 wurden 25.000 Koblenzer obdachlos. Es war nicht der schwerste Angriff, aber der symbolträchtigste, weil sich die Stadt in ein Flammenmeer verwandelte. Manfred Gniffke hat den Angriff als 6-Jähriger miterlebt und seine Erinnerungen für uns aufgeschrieben.

Manfred Gniffke Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net