Vallendar

1000-Tonnen-Kran in Vallendarer Hinterhof

Das war eine handwerkliche, technische und logistische Meisterleistung. In einer spektakulären Aktion ohne Zwischenfälle wurde am Wochenende in der engen Vallendarer Innenstadt ein 34 Meter hoher Baukran mit einem Ausleger von 55 Metern Länge montiert.

Lesezeit: 2 Minuten

Vallendar: Für den Aufbau eines Baukrans in einem Hinterhof musste in der Vallendarer Innenstadt am Wochenende gesperrt werden.

Winfried Scholz

Die spektakulären Arbeiten zogen auch viele Schaulustige an.

Winfried Scholz

In luftiger Höhe bauten die Monteure den über 50 Meter langen waagerechten Kranausleger zusammen.

Winfried Scholz

Angereicht wurden die Module per Autokran von der Kreuzung aus.

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Die komplizierten Bauarbeiten lockten auch viele Schaulustige an

Winfried Scholz

Was nicht alle Tage vorkommt: Der Baukran steht in einem Hinterhof, sämtliche Teile mussten von einem 1000-Tonnen Autokran mit 50 Meter Mastlänge über bis zu 17 Meter hohe Häuser gehoben werden. Der Führer dieses Krans hat keinen Blickkontakt zur Montagestelle. „Das ist ja der Hammer hier“, kommentiert einer der zahlreichen Zuschauer.

Mehr lesen Sie in der Montagausgabe der Rhein-Zeitung