40.000
Aus unserem Archiv
München

BMW ruft 5er und 6er zurück: 1,3 Millionen Autos betroffen

Der Autobauer BMW ruft alle 5er und 6er der Baujahre 2003 bis 2010 in die Werkstätten zurück – weil sie "in extrem seltenen Fällen" in Brand geraten könnten.

5er-BMW der Baujahre 2003 bis 2010 müssen in die Werkstatt.
5er-BMW der Baujahre 2003 bis 2010 müssen in die Werkstatt.
Foto: Bild: BMW/dpa/tmn

"Eine Batteriekabelabdeckung im Kofferraum der Fahrzeuge kann in sehr seltenen Fällen nicht korrekt montiert sein", teilte BMW am Montag in München mit. Dies könne zu Bordnetzstörungen, Nichtstartern und in Extrem-Fällen zu einer Verschmorung oder einem Brand führen. Die Halter der Fahrzeuge würden angeschrieben. In Deutschland seien rund 290 000 Autos betroffen, weltweit 1,3 Millionen. Erst im Januar hatte BMW weltweit 235 000 Minis wegen Brandgefahr zurückgerufe

Auto
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Samstag

-1°C - 10°C
Sonntag

2°C - 8°C
Montag

0°C - 6°C
Dienstag

0°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Samstag

0°C - 9°C
Sonntag

2°C - 7°C
Montag

0°C - 6°C
Dienstag

0°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!