40.000

BerlinGeheimpapier gibt Einblicke in AfD-Strategie: Partei setzt gezielt auf Provokation [Update: Reaktion der AfD]

Birgit Pielen

Provozieren statt differenzieren: Mit dieser Strategie will die Alternative für Deutschland (AfD) im Bundestagswahlkampf und in drei Landtagswahlkämpfen (Saarland, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein) in diesem Jahr um Wählerstimmen werben. Das geht aus einem vertraulichen Papier für den AfD-Bundesvorstand hervor, das unserer Zeitung vorliegt. Parteichefin Frauke Petry bestätigte gegenüber unserer Zeitung die Echtheit des Dokuments, das offenbar auch als längerfristige Parteistrategie gilt.

In dem 33-seitigen „AfD-Manifest 2017 – Demokratie wieder herstellen – Dem Volk die Staatsgewalt zurückgeben“ geht es darum, wie die Rolle als „Tabubrecher und Protestpartei“ geschärft werden kann. Wörtlich heißt ...

Lesezeit für diesen Artikel (601 Wörter): 2 Minuten, 36 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Tagesthema
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

-5°C - 2°C
Mittwoch

-4°C - 1°C
Donnerstag

-4°C - 0°C
Freitag

-3°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Dienstag

-3°C - 1°C
Mittwoch

-4°C - 1°C
Donnerstag

-4°C - 0°C
Freitag

-3°C - 1°C
UMFRAGE
Tempolimit 130

Aus Umweltschutzgründen überlegt eine Kommission, das Tempo auf deutschen Straßen auf 130 km/h zu begrenzen. Ist das sinnvoll?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!