40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Netzwelt
  • » News
  • » 500.000 Seiten Irak-Dokumente bei Wikileaks: US-Militär bereitet sich vor
  • Aus unserem Archiv
    Washington

    500.000 Seiten Irak-Dokumente bei Wikileaks: US-Militär bereitet sich vor

    Das US-Militär wappnet sich: Das Pentagon hat nach eigenen Angaben eine 120 Mann starke Task-Force gebildet, die die angeblich bevorstehende Veröffentlichung von Hunderttausenden geheimen Militärakten zum Irak-Krieg auf der Enthüllungsplattform Wikileaks reagieren soll. Wikileaks selbst wunderte sich über die Berichterstattung.

    Washington – Das US-Militär wappnet sich: Das Pentagon hat nach eigenen Angaben eine 120 Mann starke Task-Force gebildet, die die angeblich bevorstehende Veröffentlichung von Hunderttausenden geheimen Militärakten zum Irak-Krieg auf der Enthüllungsplattform Wikileaks reagieren soll.Wikileaks selbst wunderte sich über die Berichterstattung.

    "Wir überprüfen die Dokumente in unseren Datenbanken, was davon Gegenstand der Veröffentlichung sein könnte", sagte Pentagonsprecher Major Chris Perrine am Montag.

    Ziel sei dabei, "die möglichen Auswirkungen" zu ermitteln, wenn Wikileaks die Militärakten ins Internet stellen sollte. "Es kann nur darüber spekuliert werden, was sie haben", sagte Perrine.

    Es soll sich dabei laut US-Medien und Blog-Berichten um bis zu 500 000 Dokumente zum Irak-Krieg aus den Jahren zwischen 2004 bis 2009 handeln. Unklar war zunächst, wann die Akten veröffentlicht werden sollten. Es wurde aber spekuliert, dass der Termin noch im Oktober liegen könnte. "Es wird riesig", zitierte der Blog "Threat Level" eine Quelle, die mit den Wikileaks-Plänen vertraut sein soll.

    Wikileaks-Gründer Julian Assange kritisiert in einer Stellungnahme bei Twitter allerdings den Blog und  die Medien, die sich auf die Berichterstattung dort gestürzt haben. Nachdem dort lange guter Journalismus geleistet worden sei, liefere er nun überwiegend "Lobeshymnen auf coole neue Waffensysteme". Der Blog, der bei dem Magazin Wired angesiedelt ist, sei als Gegner und Quelle von Desinformation über Wikileaks bekannt. Autor Kevin Poulsen ist ein früherer Hacker und Wegbegleiter von Adrian Lamo, der die Identität des Whistleblowers Bradley Manning bei den Behörden enthüllt hatte.

    Assange hält fest: "Wikileaks spricht nicht über bevorstehende Veröffentlichungsdaten." Verlautbarungen lieferten lediglich Gegnern Stoff, um ihre Kampagnen vorzubereiten.

    Wikileaks verschickte zudem den Link zu dem meist Apple-Themen gewidmenten Blog Rixstep, in dem sich der Autor lustig macht über die Medien, die ohne eine Quelle zu haben, die Hysterie anheizten. Weil eine Newssuche bei Google nach dem Thema 700 Treffer lieferte, schreibt er von 700 Idioten.

    Die Nachrichtenagentur AFP meldete dann am Montagabend, Wikileaks-Sprecher Kristinn Hrafnsson habe der Agentur bestätigt, neue Papiere sollten "sehr bald" publik gemacht werden. Er wollte nicht kommentieren, um was es in den Dokumenten geht und wann sie veröffentlicht werden sollen.

    Die Enthüllungsplattform hatte im Juli Veröffentlichung Zehntausender teils geheimer Militärunterlagen zum Afghanistan-Krieg für Aufsehen gesorgt und das Pentagon auf den Plan gerufen. Zwar stehe in den Dokumenten nichts wirklich Neues, die Veröffentlichung gefährde jedoch US-Soldaten, hieß es von dort. Danach stellte Wikileaks noch eine als geheim eingestufte, drei Seiten umfassende Analyse des Geheimdienstes CIA ins Internet. Amerikanische Medien bezeichneten das Papier aber als wenig brisant und unkonkret.

    Die US-Militärs ermitteln im Zusammenhang mit der Veröffentlichung der Afghanistan-Dokumente auch gegen den Gefreiten Bradley Manning, der die Papiere weitergeleitet haben soll. Ihm wurde bereits vorgeworfen, im Februar ein Video aus einem Kampfhubschrauber im Irak an Wikileaks weitergegeben zu haben. Daten auf seinem Laptop ließen darauf schließen, dass er auch für die Weitergabe der Dokumente aus Afghanistan verantwortlich sei, berichteten US-Medien.

    Computer
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    0°C - 6°C
    Samstag

    1°C - 5°C
    Sonntag

    2°C - 4°C
    Montag

    3°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Winter, oh Winter!

    Mit voller Kraft brach am Wochenende der Winter herein – allerdings ging ihm schnell die Puste aus. Wie finden Sie das Winterwetter?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!