40.000
  • Startseite
  • » Nachrichten
  • » Magazin
  • » News & Leute
  • » Neuer Geschäftsführer für das Café Hahn
  • Aus unserem Archiv

    KoblenzNeuer Geschäftsführer für das Café Hahn

    Steht Christoph Dörr der Sinn danach, kann er seit Neuestem zu Fuß zur Arbeit laufen. Von Moselweiß aus über die Gülser Brücke rüber, dann sind es nur noch ein paar Schritte bis zu seinem Schreibtisch. Der steht in der Schaltzentrale der Café Hahn GmbH, direkt gegenüber des Kulturklubs in Güls: Dörr, zuvor Geschäftsführer der Königsbacher Brauerei beziehungsweise der Trinkkontor Bitburger Bier GmbH, führt seit Anfang des Monats die Geschäfte des Café Hahn. Was allerdings nicht bedeutet, dass sich Chef Berti Hahn jetzt aufs Altenteil zurückzieht: „Im Gegenteil, ich will mich jetzt wieder auf das konzentrieren, was mir richtig Spaß macht: das Programm und der Kontakt mit den Künstlern“, sagt er. Und doch beschäftigt ihn das Thema Nachfolge.

    Ein erster Schritt

    Hahns 61. Geburtstag steht bevor, mittelfristig will er all das in jüngere Hände geben, was er in mehr als 35 Jahren aufgebaut hat: den Musik- und Kulturklub Café Hahn in Güls sowie auf der Festung Ehrenbreitstein ein üppiges Kulturprogramm und Gastronomie, alles vereint in der Café Hahn GmbH. Indem er Christoph Dörr – waschechter Schängel, 43 Jahre alt, verheiratet, zwei Kinder – ins Team geholt und auf den Posten des Geschäftsführers gesetzt hat, hat der Kulturveranstalter einen ersten wichtigen Schritt in Richtung Übergabe getan. Ein Zweiter soll bald folgen: Während Christoph Dörr für das Kaufmännische verantwortlich ist, soll den Bereich Gastronomie demnächst der Koblenzer Caterer Alexander Hüllen übernehmen, erklärt Hahn. Aus dessen Töpfen und Pfannen kam schon das Menü zum Festungsvarieté im vergangenen Jahr, die Zusammenarbeit soll noch enger werden, kündigt Hahn an.

    Noch ist es allerdings nicht so weit, noch ist Christoph Dörr der „Neue“ im Team – auch wenn er und Berti Hahn sich schon seit Jahren kennen und bereits vor Monaten den Wechsel ins Café Hahn besprachen und festzurrten, dass Dörr seinen Posten bei der in Köln sitzenden trinkkontor Bitburger Bier GmbH aufgibt. Den neuen Job im Café Hahn konnte er allerdings erst jetzt zum 1. Juli antreten.

    Seine Pläne fürs Café Hahn fasst er kurz und knapp zusammen: „Es gibt Wachstumspotenzial, das wollen wir nutzen“, meint Dörr. Wachsen statt sparen lautet seine Devise, was besonders die 64 Festangestellten und mehr als 150 Aushilfen gern hören dürften. An den Personalkosten – laut Hahn liegen sie bei 2 Millionen Euro im Jahr – wollen er und der neue Geschäftsführer nicht rütteln: „Personal ist unser Hauptthema. Gute Leute sind in jedem Bereich wichtig, da wollen wir eine größtmögliche Kontinuität haben“, sind sich Dörr und Hahn einig. Umso mehr, da es in den vergangenen Monaten einige personelle Wechsel im Café Hahn gegeben hat – unter anderem waren mit Philipp Putzer und Björn Ruhnke zwei Geschäftsführer gegangen, mit denen Hahn schon einmal die Übergabe der Geschäfte angestrebt hatte. „Das hat nicht geklappt“, sagt Hahn zurückblickend. Um nach neuen Geschäftspartnern zu suchen, ließ er sich mehr als ein Jahr Zeit, bis er sich sicher war, „mit Christoph Dörr einen guten Mann im Boot zu haben“.

    Festung hat Potenzial

    Mit dem will er nun durchstarten: Insbesondere auf der Festung sehen Hahn und Dörr Entwicklungsmöglichkeiten. Ideen haben sie einige, allzu konkret wollen sie öffentlich noch nicht darüber sprechen. Fest steht aber: „Wir wollen das Café Hahn und die Festung innerhalb der GmbH noch enger zusammenbringen“, sagt Dörr. Stichwort Synergieeffekt.

    Der soll sich auch in der Zusammenarbeit mit dem Förderverein Kultur im Café Hahn einstellen: Dörr ist frisch als Beisitzer gewählt, will künftig eng mit dem Vorstand um die Vorsitzende Saskia Scherhag-König arbeiten, beispielsweise bei Förderanträgen und steuerlichen Fragen helfen. „Ein sinnvoller Schritt – und eine gute Unterstützung für uns Ehrenamtler“, wertet die Vorsitzende. Denn der Förderverein steht als Veranstalter hinter solch großen Events wie dem Weltmusikfestival Horizonte an diesem Wochenende und der Gauklerfestung Ende Juli. Und der Verein fördert Auftritte von Künstlern, bei denen das Publikum nicht gerade in Scharen strömt. „Das ist für uns sehr wichtig, sonst könnten wir nur nach rein kommerziellen Gesichtspunkten arbeiten“, erklärt Berti Hahn. Er selbst hört gern Weltmusik und kann mit musikalischem Mainstream nicht viel anfangen. Sein neuer Geschäftsführer liegt musikalisch ebenfalls abseits des radiogeprägten Massengeschmacks: Er steht auf Rock und Punk – „darf ruhig härter sein“, sagt Dörr.

    In Richtung Zukunft

    Im Café Hahn ist solcher Sound zwar nicht zu hören, aber: „Wenn er mich von einer Band überzeugt, dann können wir die auch einladen“, zeigt sich Hahn offen. Denn auch wenn er das Programm verantwortet: Impulse von Jüngeren nimmt er gern auf, hat sein Team entsprechend aufgebaut. So ist beispielsweise Dirk Dommermuth, Sänger und Gitarrist bei der Koblenzer Band Blueside, neu als Booker engagiert, also als denjenigen, der Künstler bucht. Auch hier hat Berti Hahn die Weichen in Richtung Zukunft gestellt.

    Von unserer Redakteurin Anke Mersmann

    Kultur
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    8°C - 18°C
    Freitag

    10°C - 20°C
    Samstag

    10°C - 20°C
    Sonntag

    11°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Rundumversorgung oder Abenteuerlust: Wie machen Sie am liebsten Ferien?

    All-inclusive-Urlaub ist bei den Deutschen laut einer neuen Umfrage am begehrtesten. Fast die Hälfte der Befragten (48 Prozent) bevorzugt die Rundumversorgung mit Unterkunft, Essen und Getränken. Wie machen Sie am liebsten Ferien?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!