40.000
  • Startseite
  • » Narren schunkeln weiter - Beck empfängt Kappenträger
  • Aus unserem Archiv
    Mainz

    Narren schunkeln weiter – Beck empfängt Kappenträger

    Kamelle, Kostüme und Musik: Am Fastnachtsdienstag waren noch einmal viele Städte in Rheinland-Pfalz fest in Narrenhand. Zehntausende zogen durch die Straßen.

    Kappenfahrt auf der Ludwigsstraße.
    Kappenfahrt auf der Ludwigsstraße.
    Foto: Michael Bellaire

    Mainz – Zehntausende Narren sind zum Ausklang der närrischen Tage am Fastnachtsdienstag in mehreren rheinland-pfälzischen Städten durch die Straßen gezogen. In Mainz verabschiedeten sich die Karnevalisten mit einer Kappenfahrt – einem Corso mit Cabrios – bis zum nächsten Jahr.

    Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) empfing Vertreter der Karnevalistischen Korporationen. Pünktlich um 11.11 Uhr dankte Beck in der Mainzer Staatskanzlei mit seiner Ehefrau Roswitha den närrischen Vertretern für ihre Arbeit der vergangenen Wochen und Monate. Mit Blick auf den Rücktritt von Bundespräsident Christian Wulff und den damit verbundenen Umbauten an Motivwagen sagte er schmunzelnd: "Man hätte auf die Fastnacht schon ein bisschen mehr Rücksicht nehmen können."

    Mit Selbstironie kommentierte Beck einen Wagen mit seinem Konterfei beim Mainzer Rosenmontagsumzug. Darauf war der Landesvater als beleidigt dreinblickende Leberwurst samt Fanschal des Fußballvereins 1. FC Kaiserslautern dargestellt worden. Das war eine Anspielung auf die Stadioneröffnung des Bundesligisten FSV Mainz 05, als der bekennende Kaiserslautern-Fan Beck ausgepfiffen worden war – und anschließend höchst beleidigt wirkte. "Lieber Leberwurst als gar keine Wurst", konterte Beck beim Empfang der Kappenträger.

    In Mainz wurde Bilanz nach dem Narrentreiben am Rosenmontag gezogen. In der Landeshauptstadt gab es 72 Strafanzeigen, 152 Platzverweise wurden laut Polizei ausgesprochen. Zugenommen hat der extreme Alkoholkonsum von Jugendlichen. Rund 80 Prozent der 46 am Rosenmontag in Mainz zur Ausnüchterung aufgenommenen Narren seien erst 16 oder 17 Jahre alt gewesen, teilte die Mainzer Uniklinik mit. Die Mainzer Kappenfahrt am Dienstag verlief laut Polizei problemlos. dpa

    Mainz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Wetter in Mainz und Region
    Dienstag

    2°C - 9°C
    Mittwoch

    3°C - 7°C
    Donnerstag

    4°C - 11°C
    Freitag

    1°C - 8°C
    Sporttabellen
    Radball

    Alle Sportarten, alle Ligen, alle Plätze im Überblick

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach