40.000
Aus unserem Archiv
Mainz

Mainzelbahn: Zoff um denStadionhalt

Die Pläne der Mainzer Verkehrsgesellschaft, die künftige Mainzelbahn aus Sicherheitsgründen bei Heimspielen der 05er nicht an der Coface Arena halten zu lassen, stoßen auf Widerspruch. CDU- und SPD-Stadträte halten das für Unsinn.

Foto: mvg

Mainz – Die Mainzelbahn ist noch längst nicht beschlossen. Doch schon jetzt birgt ein Detail mächtigen Zündstoff, das letztlich noch nach der Inbetriebnahme geklärt werden könnte: Soll die neue Straßenbahn künftig auch an Spieltagen direkt am Stadion halten? Aus Sicherheitsgründen will die Mainzer Verkehrsgesellschaft (MVG) das nicht (wir berichteten). Am Mittwoch gab's dazu vehementen Widerspruch aus dem Rathaus.

Die SPD-Stadtratsfraktion etwa hält wenig von solchen Überlegungen. Es dürfe keine "Geisterhaltestelle" geben, erklärte der stellvertretende SPD-Fraktionschef Martin Kinzelbach. Eine Haltestelle, die nicht angefahren werden solle, mache keinen Sinn.

"Ob die vorgesehene Lage der Haltestelle Coface Arena aus Sicherheitsaspekten sinnvoll ist, wird sich in den fortschreitenden Planungen erweisen müssen," sagte Kinzelbach weiter. Abweichende Planungen seitens der MVG seien bislang jedenfalls in den zuständigen Gremien noch nicht angesprochen worden. "Dafür wird es dann wohl Zeit", äußerte der Sozialdemokrat unverhohlene Kritik an der MVG.

CDU-Fraktionschef Hannsgeorg Schönig und der sportpolitische Sprecher Klaus Hafner zeigten gestern ebenfalls wenig Verständnis für die MVG-Haltung. Dass die Fußballfans zu längeren Fußwegen gezwungen werden sollten, obwohl ein halt der Straßenbahn direkt am Stadion ansonsten vorgesehen ist, konnten beide nicht nachvollziehen, halten es auch nicht für durchsetzbar.

Dass Fans nach einem Spiel beim Fußmarsch zur Saarstraße schon mal ihr Mütchen kühlen könnten und dann nicht mehr ganz so erregt in die Busse steigen würden, halten beide für absurd. Stattdessen würde beim Blick auf die leer vorbeifahrende Bahn der Ärger erst recht hochkochen. Zur Situation an der geplanten Haltestelle "Plaza" zog Hafner den Vergleich mit Dortmund. Dort gehe es am S-Bahn-Halt deutlich enger zu.

Für Verkehrsdezernentin Katrin Eder (Grüne) kommt diese Debatte völlig zur Unzeit. Ihr ist zunächst wichtig, dass der Ausbau des Straßenbahnnetzes zum Lerchenberg überhaupt kommt. Noch stehen Planfeststellungsbeschluss und Zuschusszusage aus. Beim Thema Stadionhalt lässt sich die Grüne zumindest einen Satz entlocken: Sie sei "skeptisch", dass sich diese Pläne der MVG durchsetzen lassen. Joachim Knapp

Mainz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Wetter in Mainz und Region
Montag

5°C - 17°C
Dienstag

4°C - 17°C
Mittwoch

5°C - 18°C
Donnerstag

8°C - 23°C
Sporttabellen
Radball

Alle Sportarten, alle Ligen, alle Plätze im Überblick

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach