40.000
  • Startseite
  • » Frau wirft aus Schreck 9500 Euro in Mülleimer
  • Aus unserem Archiv
    Frankfurt

    Frau wirft aus Schreck 9500 Euro in Mülleimer

    Aus Schreck hat eine 41 Jahre alte Frau in der Frankfurter Fußgängerzone Zeil 9500 Euro Bargeld in einen Mülleimer geworfen. Das Geld hatte sie zuvor aus einem Geldautomaten gefischt, wie die Frankfurter Polizei am Montag mitteilte.

    Frankfurt - Aus Schreck hat eine 41 Jahre alte Frau in der Frankfurter Fußgängerzone Zeil 9500 Euro Bargeld in einen Mülleimer geworfen. Das Geld hatte sie zuvor aus einem Geldautomaten gefischt, wie die Frankfurter Polizei am Montag mitteilte.

    Eine 56 Jahre alte Frau hatte zuvor die Scheine von ihrem Konto abheben wollen, war aber gerade zu einem Bankmitarbeiter gegangen, als der Automat das Geld ausspuckte. Das nutzte die 41-Jährige aus, grapschte sich die Scheine und ging davon.

    Ein Mann, der die Situation beobachtet hatte, rief die Polizei, die die Frau rasch festnahm. Doch da hatte sie das Geld schon nicht mehr bei sich. Den Beamten sagte sie, sie habe sich über ihren Fehler so sehr erschreckt, dass sie - von schlechtem Gewissen geplagt - das kleine Vermögen kurzerhand in eine Mülltonne geworfen habe. Doch obwohl die Beamten sämtliche Mülleimer in der Einkaufszone durchwühlten, blieb das Geld verschwunden. dpa

    Lokal Z-Blaulicht
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Wetter in Mainz und Region
    Donnerstag

    10°C - 20°C
    Freitag

    10°C - 19°C
    Samstag

    10°C - 19°C
    Sonntag

    7°C - 15°C
    Sporttabellen
    Radball

    Alle Sportarten, alle Ligen, alle Plätze im Überblick

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach