Archivierter Artikel vom 01.03.2020, 15:56 Uhr
Rolandseck

Nonnenwerth: Ruderer stranden auf Rheininsel

Drei gestrandete Ruderer mussten von der Insel Nonnenwerth geborgen werden. Ihr Boot hatte sich bei der starken Strömung und dem Hochwasser in einem überfluteten Baum an der Südspitze der Insel verkeilt.

Die Sportler wurden mit Booten von der Feuerwehr aus ihrer misslichen Lage gerettet. Ihr Boot mussten sie aber zunächst zurücklassen. Nach Auskunft des Stadtwehrleiters von Remagen, Ingo Wolf, gelang es nicht, das verkeilte und halb voll Wasser gelaufene Ruderboot aus dem Baum zu ziehen. Nun soll abgewartet werden, bis der Wasserstand des Flusses wieder fällt, um das Boot schließlich doch noch bergen zu können. Zahlreiche Passanten beobachteten die Rettungsaktion unweit des Fähranlegers Rolandseck. ckk