40.000
Aus unserem Archiv
Gladbach

Beachvolleyballturnier des TV Gladbach 1894 war wieder ein großer Erfolg

Das zweite Beachvolleyballturnier des Turnvereins Gladbach 1894 wurde in Zusammenspiel mit den Sporttagen der TuS Gladbach auf dem wieder auf Vordermann gebrachten vereinseigenen Beachvolleyballplatz ausgetragen.

Abschlussfoto der Aktiven beim zweiten Beachvolleyballturnier des TV Gladbach. Auf dem Foto fehlen noch das Team Oberbieber sowie die Fantastic 4.
Abschlussfoto der Aktiven beim zweiten Beachvolleyballturnier des TV Gladbach. Auf dem Foto fehlen noch das Team Oberbieber sowie die Fantastic 4.
Foto: TV Gladbach

Am Turniertag konnten um 12 Uhr bei bestem Wetter insgesamt zehn Mannschaften begrüßt werden. Der Wettergott muss wohl ein Gladbach-Fan sein, denn es blieb trotz angekündigten Gewittern trocken, sodass die Turnhalle als Ausweichspielort außer zum Duschen wieder wie im vergangenen Jahr nicht gebraucht wurde.

Für das Turnier waren insgesamt zehn Mannschaften gemeldet. Krankheitsbedingt musste ein Team aus Gladbach absagen, es kamen jedoch noch zwei Spieler aus Neuwied hinzu, sodass alle Mannschaften komplett besetzt werden konnten. So konnten die Teams Engers I. und II. , Oberbieber, zwei Teams aus Gladbach (die Hobbybatscher und DTWMABG), die Fantsatic 4 I. und II. aus Gladbach, die Ringer aus Neuwied und zwei Mannschaften des TV Gladbach beim Turnier begrüßt werden. Besonders gefreut hat uns, dass auch wieder Mix-Mannschaften angetreten sind.

Vor dem Turnierbeginn wurden noch einige Begrüßungsworte vom Abteilungsleiter der Gladbacher Volleyballer, Patrick Hoffmann, an alle Teilnehmer mit den Spielregeln und noch einigen Infos bekanntgegeben. Zudem wurde klar herausgestellt, dass es bei diesem Turnier um Spaß, Bewegung und das Miteinander Zeit verbringen geht. Ein wenig Ehrgeiz muss natürlich sein, aber es sollte immer fair und ausgelassen gespielt werden. Dieser Vorsatz und Grundgedanke wurde auch von allen wieder beherzigt.

In diesem Jahr wurde aufgrund der hohen Anzahl an Mannschaftsmeldungen im Vorfeld beschlossen, die Spiele in zwei Blöcke einzuteilen, um die Wartezeiten zu verkürzen, so wurden quasi zwei Turniere in einem gespielt. Der erste Block startete um 12 Uhr, der Zweite dann gegen 14.45 Uhr. Beim Turnier wurden alle Spiele mit zwölf Minuten angesetzt mit Seitenwechsel. Jede Mannschaft hat somit insgesamt vier Spiele bestritten und für jeweils zwei Spiele den Schiedsrichter gestellt. Zwischen den Spielen waren nur drei Minuten Pause angesetzt; wie man daran erkennen kann, war der Zeitablauf ziemlich knapp durchgetacktet. Im kommenden Jahr wird aber wahrscheinlich wieder nach dem letztjährigem Modus gespielt.

Zum Abschluss des Turniers wurden alle aktiven Spieler zusammen gerufen. Es wurde nochmals allen für die schönen und spannenden Spiele gedankt. Zum Schluss bekam jeder aktive Spieler noch ein kleines Präsent in Form eines Glases Senf mit extra von Reimund Stockhausen entworfenen Etikett unseres Turniertages, was gut angekommen ist.

Wir bedanken uns nochmals bei den Teams für die Teilnahme an unserem zweiten Beachvolleyballturnier und hoffen, euch im nächsten Jahr wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

Ein besonderer Dank gilt noch dem ganzen Orga-Team der Volleyball Abteilung des TV Gladbach für die Planung, Organisation sowie die erfolgreiche Durchführung des gesamten Turniers sowie für das Instand setzten des Platzes.

Nach Abschluss des Turniers wurde außerdem noch sichtbar, dass der eine oder andere bedingt durch die zwar durch Dunst leicht verdeckt Sonne dennoch mit einem Sonnenbrand zu kämpfen hatte.

Der gesamte Tag klang dann noch bei der einen oder anderen Kaltschale zusammen mit der TuS und Livemusik auf dem Sportplatz aus.

Ein Bericht des TV Gladbach

Wir von hier - Kreis Neuwied
Meistgelesene Artikel