40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Polizistinnen stehen täglich ihren Mann

Der Zonta Club Koblenz I ehrt am Weltfrauentag Frauen im Polizeidienst und Verwaltungsbeamtinnen.

Foto: Zonta-Koblenz I

Am Weltfrauentag feiert Zonta – eine Service-Organisation von Frauen für Frauen – den Zonta Rose Day. Zonta, 1919 in Buffalo, New York, von akademischen Frauen gegründet, setzt sich weltweit für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern, die Anerkennung der Frauenrechte als Menschenrechte, für die Bildung von Frauen und Mädchen und ein Leben ohne Angst und Gewalt.

Der Zonta Club Koblenz I will künftig an diesem speziellen Tag Frauen Ehren, die sich beruflich oder ehrenamtlich für das Wohl der Menschen einsetzen. Für den ersten so gefeierten Rose Day haben sich die Zontian die Frauen im Polizeidienst, Polizistinnen und Verwaltungsbeamtinnen, ausgesucht. Die Präsidentin Dr. Danièle Perrier begründete dies wie folgt: Polizistinnen im Außendienst wären immer öfters der Gewalt ausgesetzt und müssten ihren Mann stehen; sie werden oft angepöbelt und nur selten kommt seitens der Bevölkerung ein anerkennendes Dankeschön für Ihre Dienste. Weil Frauen anders reagieren als Männer, haben sie sowohl den Umgang bei der Polizei und die Wahrnehmung der Nachbarschaftspolizei nachhaltig verändert.

Den Frauen, die sich zum Weltfrauentag im Polizeipräsidium Koblenz versammelt hatten, sagten die Vertreterinnen des Zonta Clubs Koblenz I ihren Dank durch die Überreichung einer gelben Rose, das Emblem von Zonta, das weltweit als Symbol für Freundschaft steht. Es folgte ein reger Austausch und gegenseitiges Kennen lernen.

Wir von hier - Koblenz & Region
Meistgelesene Artikel