40.000
Aus unserem Archiv
Arenberg/Immendorf

Feuerwehr und Förderverein ziehen Jahresbilanz

Die Kameraden der Einheit 13 – Arenberg/Immendorf trafen sich zur Jahreshauptversammlung. Es wurden Ehrungen und Beförderungen ausgesprochen.

Die beförderten und geehrten Einsatzkräfte der Einheit Arenberg/Immendorf, gemeinsam mit Einheitsführer Timo Töpfer, Bernd Naunheim (Standfeuerwehrverband) sowie Oliver Peikert (Amt für Brand- und  Katastrophenschutz).
Die beförderten und geehrten Einsatzkräfte der Einheit Arenberg/Immendorf, gemeinsam mit Einheitsführer Timo Töpfer, Bernd Naunheim (Standfeuerwehrverband) sowie Oliver Peikert (Amt für Brand- und Katastrophenschutz).
Foto: Kai Töpfer

Im wahrsten Sinne des Wortes, bis auf den letzten freien Platz belegt, war die festlich hergerichtete Fahrzeughalle am Feuerwehrstandort Arenberg/Immendorf Anfang März. Grund: Einheit Arenberg/Immendorf und Förderverein hatten aktive Einsatzkräfte, Jugendfeuerwehr, Mitglieder des Fördervereins sowie Vertreter von Berufsfeuerwehr, Stadtfeuerwehrverband Koblenz und der Politik zur diesjährigen Jahreshauptversammlung geladen.

Neben den Jahresberichten von Einheitsführer Timo Töpfer, dem Ersten Vorsitzenden Marco Raßbach, Jugendfeuerwehrwart Daniel Meier und dem Vertreter der Berufsfeuerwehr Oliver Peikert, standen auch Neu- beziehungsweise Wiederwahlen an. So wurde Daniel Frank zum neuen Kassierer des Fördervereins gewählt, nachdem sein Vorgänger Tobias Hintze sein Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt hatte. Die Funktion des Stellvertretenden Einheitsführers wird auch weiterhin durch David Balle begleitet, nachdem dieser im Rahmen der Turnusmäßigen Wahlen nach LBKG in seinem Amt bestätigt wurde.

Weiter konnten folgende Einsatzkräfte befördert werden:

  • Sarah Reh

Oberfeuerwehrfrau /-mann:

  • Alexandra König
  • Daniel Frank
  • Florian Höhn
  • Jan Blum

Für besondere Verdienste in der Feuerwehr Koblenz, konnte Oberbrandmeister David Balle durch den Vorsitzenden Bernd Naunheim, mit der silbernen Ehrennadel des Stadtfeuerwehrverbandes geehrt werden. Grußworte des Ortsvorstehers Gerd Giefer bestätigten die Leistungsfähigkeit der Einheit Arenberg/Immendorf auch aus Sicht der örtlichen Politik. Traditionell, wurde im Anschluss an die Versammlung zum gemeinsamen, selbst gekochten Abendessen geladen.

Wir von hier - Koblenz & Region
Meistgelesene Artikel