40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Der Lions-Club Koblenz-Rhein/Mosel unterstützt die ökumenische Initiative

Der Lions-Club Koblenz-Rhein/Mosel überreichte „Karthause Aktiv“ einen Scheck über die Fördersumme von 2000 Euro.

Das Foto zeigt (von links) Waltraut Götzen, Dr. med. Tim Kalchthaler, Brigitte Krautkrämer, Marione Bauer, Willi Thiel, Gabriele Müller, Marianne Noll, Dr. phil. Josef Henke, Ortrud Diener und Sylvia Christ.
Das Foto zeigt (von links) Waltraut Götzen, Dr. med. Tim Kalchthaler, Brigitte Krautkrämer, Marione Bauer, Willi Thiel, Gabriele Müller, Marianne Noll, Dr. phil. Josef Henke, Ortrud Diener und Sylvia Christ.
Foto: Lions-Club Koblenz-Rhein/Mosel

„Karthause Aktiv“ ist eine ökumenische Initiative der Kirchengemeinden auf der Karthause. Deren Ziele sind die zwischenmenschlichen Kontakte im Stadtteil zu fördern und Menschen zusammenzubringen, aber auch jene Personen zu finden, die sich gerne für Mitbewohner in ihrem Stadtteil engagieren wollen, und die Menschen zu suchen und zu finden, die Kontakte, Zuwendung oder Unterstützung benötigen.

Seit mehr als 20 Jahren bringen sich etwa 30 Frauen und Männer auf der Karthause für diese Initiative freiwillig ein.

Zu den Aktivitäten zählen Gesprächskreise für ältere Menschen, regelmäßige wöchentliche Spaziergänge, seit sechs Jahren, einmal jährlich im September, der dreitägige „Urlaub ohne Koffer“ bei dem von „Karthause Aktiv“ ein Programm gestaltet wird, das Senioren von der Karthause einen dreitägigen Urlaub ermöglicht, bei dem zuhause übernachtet wird. Spiel und Spaß, gute Verpflegung und verschiedene Ausflüge sind dabei Programm.

Ein weiteres Angebot, das überwiegend von Senioren gerne angenommen wird, ist die Unterstützung für die Rollator-Gruppe der Gemeindeschwester Plus auf der Karthause.

Der Lions-Club Koblenz-Rhein/Mosel wurde auf dieses vorbildliche Engagement aufmerksam und überreichte im evangelischen Gemeindezentrum auf der Karthause, vertreten durch den derzeitigen Präsidenten Dr. med. Tim Kalchthaler, Dr. phil. Josef Henke und Willi Thiel, der Nachbarschaftshilfe einen Scheck über die Fördersumme von 2000 Euro die von den Vertretern der „Karthause Aktiv“ mit sehr großer Freude und dankbar angenommen wurde.

Das Büroteam ist am dienstags und donnerstags jeweils von 15 bis 17 Uhr im Dreifaltigkeitshaus, Gothaer Straße 21, Telefon 0261/521 60, zu erreichen.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter können den inhaltlichen und zeitlichen Rahmen ihres Engagements selbst bestimmen. Die Anliegen werden deshalb jeweils passend von dort organisiert. Selbstverständlich wird nicht nach Religion, Nation oder Hautfarbe gefragt.

„Karthause Aktiv“ würde sich über weitere Mitarbeiter freuen, damit auch in Zukunft in diesem Stadtteil zahlreiche Nachbarn für Nachbarn aktiv sind.

Brigitte Krautkrämer

Wir von hier - Koblenz & Region
Meistgelesene Artikel