Archivierter Artikel vom 16.03.2011, 10:16 Uhr
Rheinland-Pfalz

TV-Duell: Was die Körpersprache über Beck und Klöckner verrät

Sie sieht mehr als das Gesagte: Lippenleserin Julia Probst beobachtet in diesen Minuten das TV-Duell zwischen Julia Klöckner und Kurt Beck. Probst kommentiert und schildert uns ihre Eindrücke im Liveticker.

Rheinland-Pfalz – Sie sieht mehr als das Gesagte: Lippenleserin Julia Probst beobachtet in diesen Minuten das TV-Duell zwischen Julia Klöckner und Kurt Beck. Probst kommentiert und schildert uns ihre Eindrücke von der Übertragung des SWR im Liveticker unter http://ku-rz.de/duellimblick.

Julia Probst wird heute hinschauen, was die Kandidaten sagen.
Julia Probst wird heute hinschauen, was die Kandidaten sagen.

Probst ist von Geburt an gehörlos und hat entsprechend Lippenlesen gelernt. Doch nicht nur das: Das Deuten von Körpersprache und Lippenlesen hängen eng zusammen: „Um das Gesagte abzulesen, muss ich meinem Gegenüber immer auf das Dreieck Augen-Nase-Mund schauen. Wenn man dann noch an die Gebärdensprache gewöhnt ist, ergibt es sich, dass man automatisch auch auf die Körperbewegungen schaut.“

Probst hat sich intensiv mit den Forschungen von zwei der führenden Experten für nonverbale Kommunikation befasst, dem früheren FBI-Experten für Körpersprache, Joe Navarro, und dem US-Antrophologen Paul Ekmann. Auf das Duell wollte sie sich am Dienstag und Mittwoch noch gesondert vorbereiten.

Julia Probst hat beim Kurznachrichtendienst Twitter bereits einen echten Fankreis, nachdem sie als @EinAugenschmaus zunächst bei der WM 2010 einen „Lippenlesedienst“ anbot und verriet, was Spieler und Trainer sagten und fluchten. Das hat inzwischen auch das Interesse aus der Wirtschaft für Kooperationen mit ihr geweckt.

Wie ein Lauffeuer verbreitete es sich dann, als sie während des FDP-Dreikönigstreffens die Guido Westerwelle bei dessen im TV übertragener Rede in Tweets analysierte. Der Live-Ticker zum TV-Duell ist auch für sie eine Premiere.