40.000
  • Startseite
  • » KOPIE_ID_469947/Cesla war Schnellster in der Quali
  • Aus unserem Archiv

    KOPIE_ID_469947/Cesla war Schnellster in der Quali

    Erik Cesla vom SSV Undine Mainz steht vor dem wichtigsten Start seiner noch jungen Karriere als Freiwasserschwimmer. Am Samstag um 14.30 Uhr Ortszeit startet Cesla im kanadischen Welland über 5 Kilometer bei der Jugend-Weltmeisterschaft (JWM). Qualifiziert hatte sich der 15-jährige Mainzer für die erste JWM in der Geschichte als schnellster deutscher Starter über diese Strecke bei den Jugend-Europameisterschaften (JEM) vergangenen Monat in der Türkei.

    Erik Cesla steht vor dem wichtigsten Wettkampf seiner jungen Karriere.
    Erik Cesla steht vor dem wichtigsten Wettkampf seiner jungen Karriere.
    Foto: mrz

    Überraschend hatte Cesla bei der JEM Platz vier belegt und damit seinen bisher größten internationalen Erfolg gefeiert. "Im Freiwasserschwimmen kann alles passieren", sagte Cesla der MRZ. "Ich freue mich jetzt auf die JWM."

    Taktische Steigerung

    Ceslas Taktik für das 5-Kilometer-Rennen lautet: "An die Führungsgruppe dranhängen und erst ganz am Ende versuchen weiter nach vorne zu schwimmen." Ansonsten fehle am Ende die Kraft. "Diesen Fehler, zu früh die Führungsarbeit zu übernehmen, habe ich jetzt schon öfters gemacht und bin dann am Ende eingebrochen." In Kanada will der 15-Jährige seine Erfahrungen von der Deutschen Meisterschaft und der JEM nutzen, um sich taktisch zu steigern.

    "Das besondere am Freiwasserschwimmen ist, dass man nicht gegen die Zeit schwimmt, sondern Mann gegen Mann", erzählte der Schüler. Das Freiwasserschwimmen erfordert eine Stunde lang höchste Konzentration. "Und man muss die ganze Zeit die Konkurrenz im Auge behalten", so der Undine-Athlet, der sich jedoch noch nicht ganz auf das Freiwasserschwimmen spezialisieren darf. "Dafür bin ich noch zu jung."

    Training mit Angela Maurer

    Der Deutsche Schwimmverband verlangt von den jungen Schwimmern noch Pflichtzeiten über die 1500-Meter-Strecke im Becken, um sich für die Deutschen Freiwassermeisterschaften zu qualifizieren. "Es kann gut sein dass ich mich später aufs Freiwasserschwimmen spezialisiere. Es macht mir unheimlich viel Spaß."

    Außerdem hat Cesla die erfolgreichste DSV-Freiwasserschwimmerin als Trainingspartnerin und einen sehr erfahren Trainer, Nikolai Evseev, dem er vom Mainzer Schwimmverein zum SSV Undine Mainz gefolgt ist. "Angela Maurer als Trainingspartnerin zu haben motiviert mich total. Und durch Nikolai bin ich überhaupt erst so zum Freiwasserschwimmen gekommen", sagte Cesla.. Sein Ziel in Kanada sei, sich einen Platz unter den ersten zehn zu erkämpfen.

    Paula Widmer

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Eugen Lambrecht
    0261/892448
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    10°C - 21°C
    Donnerstag

    13°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!