40.000
Aus unserem Archiv
Oberliga

Kaum noch vom Weg abzubringen

Heidesheimer Frauen kurz vor Rückkehr in die Regionalliga.Ohne den beiden noch ausstehenden Gegnern zu nahe treten zu wollen

Oberliga – Heidesheimer Frauen kurz vor Rückkehr in die Regionalliga.

Ohne den beiden noch ausstehenden Gegnern zu nahe treten zu wollen: Auf dem Weg zurück in die Regionalliga werden sich die Tischtennisspielerinnen der TSG Heidesheim wohl nicht mehr aufhalten lassen. Spätestens nach dem 8:6-Erfolg beim Tabellendritten TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler dürfte das Titelrennen in der Oberliga entschieden sein.

War die Partie beim TTC Mülheim/Urmitz-Bahnhof II noch eine glatte Sache gewesen, wurden die Heidesheimerinnen in Bad Neuenahr deutlich stärker gefordert. So hatten Yuliya Simeonova-Schaar/ Maxi Eppelmann gegen das zweite Doppel der Gastgeber, Gieler/ Neumann, überraschend viel Mühe, trugen aber mit ihrem Fünfsatzsieg dazu bei, dass die TSG mit einer 2:0-Führung in die Einzel ging. "Wenn man dann eine Simeonova-Schaar in seinen Reihen hat, also drei weitere sichere Punkte, weiß man, dass das Spiel fast gelaufen ist", sagte Betreuer Norbert Dyllick.

Ditschler punktet, als sie muss

Dennoch mussten die Rheinhessinnen über die volle Distanz gehen. Erst Ann-Kathrin Ditschler holte mit einem 3:0 über Susanne Neumann den entscheidenden achten Punkt, und erhielt ein Sonderlob für ihren Kampfgeist. "Sie konnte in letzter Zeit nicht viel trainieren und hat erheblichen konditionellen Rückstand", berichtete Dyllick. "Dennoch hat sich sich an beiden Spieltagen in den Dienst der Mannschaft gestellt." In Mülheim gewann Ditschler ihr erstes Einzel, schenkte ihr zweites aber bei 2:0-Satzführung weitgehend kampflos (0:11, 0:11, 0:11) ab, als klar war, dass ihr Punkt nicht mehr benötigt würde.

In Bad Neuenahr dann schonte Ditschler ihre Kräfte gegen die Nummer eins und zwei der Gastgeberinnen, unterlag Stefanie Klein mit 11:13, 0:11, 0:11 und Claudia Gieler mit 5:11, 3:11 und 0:11. "Aber als es im letzten Spiel darum ging, den Punkt zum Sieg zu machen, da hat sie ihn gemacht", frohlockte Dyllick. Mehr als drei Sätze benötigte die Heidesheimer Nummer zwei dafür gegen Susanne Neumann nicht.

"Auch wenn wir uns momentan personell ein bisschen durchhangeln, sind wir unserem großen Ziel einen wichtigen Schritt nähergekommen", konstatierte Dyllick. "Die zwei verbleibenden Spiele sind keine Formalie, aber ich bin überzeugt, dass die Entscheidung über die Meisterschaft gefallen ist." Peter H. Eisenhuth

TTC Mülheim/Urmitz-Bahnhof II -

TSG Heidesheim 1:8

van Bellen/Buchner – Simeonovea-Schaar/Eppelmann 0:3, Paul/Benard – Ditschler/Mayer 1:3, Paul – Ditschler 0:3, Benard – Simeonova-Schaar 0:3, van Bellen – Eppelmann 0:3, Buchner – Mayer 2:3, Paul – Simeonova-Schaar 0:3, Benard – Ditschler 3:2, van Bellen – Mayer 1:3.

TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler – TSG Heidesheim 6:8

Gieler/Neumann – Simeonova-Schaar/Eppelmann 2:3, Klein/Meyer – Ditschler/Mayer 1:3, Klein – Ditschler 3:0, Gieler – Simeonova-Schaar 0:3, Meyer – Eppelmann 3:1, Neumann – Mayer 0:3, Klein – Simeonova-Schaar 0:3, Gieler – Ditschler 3:0, Meyer – Mayer 3:1, Neumann – Eppelmann 0:3, Meyer – Simeonova-Schaar 0:3, Klein – Mayer 3:2, Gieler – Eppelmann 3:1, Neumann – Ditschler 0:3.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Sonntag

8°C - 19°C
Montag

6°C - 16°C
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 18°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Marius Reichert
Mail | 0261/892 267
Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!