Archivierter Artikel vom 19.07.2014, 07:00 Uhr

Der Vater von Mary Poppins

Lesen Sie mehr über Richard Sherman.

Foto: Disney

Biografie Richard Sherman wurde 1928 in New York geboren. 1937 zog die Familie nach Kalifornien um. Schon während der Schulzeit begann Richard Sherman zu komponieren, kleine Sonaten und Lieder. Sein großer Traum: die „Great American Symphony“ zu schreiben. Bald begann er, mit seinem älteren Bruder Robert zusammenzuarbeiten – und dann wurde Walt Disney auf das Brüder-Duo aufmerksam. 1964 schrieben sie „It's a small world“, ein Lied, das heute noch in allen Disneylands in der gleichnamigen Attraktion zu hören ist. Sie komponierten die Musik der Disneyfilme „Mary Poppins“, „Das Dschungelbuch“, „Aristocats“, „Winnie Puuh“ oder „Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett“. Sie schrieben Broadway-Musicals wie „Over here“ oder „Tschitti Tschitti Bäng Bäng“ und Lieder wie „You're sixteen“.

„Saving Mr. Banks“ erzählt die Entstehungsgeschichte von „Mary Poppins“ (Tom Hanks spielt Walt Disney) und ist jetzt auf DVD und Blu-ray erhältlich.