40.000

Stuttgart/AltenkirchenHamburg, Leipzig, Stuttgart und Co. überflügelt: Hohe Auszeichnung für die "AK ladies open"


René Weiss

Ganz nach dem Motto „das Beste kommt zum Schluss“ hob sich Razvan Mihai die frohe Kunde aus Stuttgart für die letzte Minute des Tages auf. 23.59 zeigte die Uhr am späten Samstagabend, als der Turnierdirektor der „AK ladies open“ die Partner, Förderer und Helfer des Frauentennis-Weltranglistenturniers in Altenkirchen in einer Whatsapp-Nachricht informierte – und manche vielleicht sogar überraschte –, dass die Auszeichnung für das beste Tennisturnier des Jahres 2018 im Rahmen der German-Masters-Serie in den Westerwald geht. „Es freut uns sehr, dass die lange Vorbereitungszeit, die Bemühungen, der große Zeitaufwand aller Beteiligten und die Investitionen sich vorweislich auszahlen“, schrieb Mihai und bedankte sich bei Sponsoren, dem Team von „Sportler ruft Sportler“ als Gastgeber auf der Glockenspitze und Schirmherrin Malu Dreyer, die „voller Tatendrang dazu beitragen, die AK ladies open zu einem so erfolgreichen Wettbewerb zu machen“.

Strahlende Gesichter bei der Preisverleihung in Stuttgart, von links: Jan Hanelt (Vizepräsident des Tennisverbandes Rheinland-Pfalz), Sigi Paulat (Eventmanager des SRS-Sportparks Altenkirchen), Florentina Mihai (Ehefrau von Turnierdirektor Razvan Mihai), Razvan ...
Lesezeit für diesen Artikel (534 Wörter): 2 Minuten, 19 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Top-Thema Altenkirchen
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix