40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Volleyball
  • » Hunsrück
  • » Bad Salzig macht einen großen Schritt
  • Aus unserem Archiv
    Germersheim

    Bad Salzig macht einen großen Schritt

    Das nennt man dann wohl Big Points: Mit 3:0 (25:23, 28:26, 25:21) siegte der TV sebamed Bad Salzig beim Schlusslicht TS Germersheim und hat sich im Abstiegskampf der Volleyball-Oberliga so richtig Luft verschafft. Der TV hat drei Spieltage vor Saisonende bereits 20 Punkte gesammelt, belegt jetzt den sechsten Tabellenplatz und hat sich ein komfortables Acht-Punkte-Polster auf die direkten Abstiegsränge erarbeitet. Bei noch zu vergebenden neun Punkten ist die Konstellation für den Verbleib des Aufsteigers in der Klasse optimal.

    Während der gesamten Partie schenkten sich die beiden Teams nichts. Eine stabile Defensivleistung und die mentale Stärke waren die Grundlage für den Bad Salziger Auswärtssieg. Bereits zu Beginn des ersten Satzes war der TV hellwach und baute direkt eine kleine Führung auf. Dieses Punktepolster konnte den kompletten Satz lang gehalten werden. Starke Blockaktionen und die hervorragende Abwehr von Libero Max Pähler brachten die Badestädter auf die Siegerstraße. Der zweite Satz begann mit deutlich verbesserten Germersheimern. Ein Wechsel auf der Zuspielposition brachte deutlich mehr Agilität in das Spiel der Pfälzer. Die Gäste liefen bis zur Endphase des Satzes einem Rückstand hinterher, bei 16:20 wurde es allerdings langsam eng. Aber der TV legte eine Schippe drauf, brachte noch mehr Druck in die Aufschläge und Angriffe, um das Spiel zu drehen, der vierte Satzball zum 28:26 entschied den Durchgang. Der dritte Satz war ausgeglichen, allerdings ließ Bad Salzig keinen Zweifel daran aufkommen, dass es unbedingt gewinnen wollte. Und es letztlich mit 25:21 auch tat.

    TV-Spielertrainer Florian Grajewski sah ein sehr ordentliches Spiel seiner Mannschaft: "Die Germersheimer haben uns vor allem mit ihrem starken Block alles abverlangt. In der entscheidenden Phase des Spiels zum Ende des zweiten Durchgangs konnten wir mit Nervenstärke das Spiel drehen und den Satz für uns entscheiden. Wir haben wieder mit einer sehr guten Teamleistung - gespickt mit hervorragenden Einzelaktionen - ein Spiel für uns entscheiden können." Und den Klassenerhalt fast eingetütet.

    Bad Salzig: Weigel, Augenstein, Giersch, Grajewski, Nogueira-Schmid, Hammes, Treyde, Pähler, Martin.

    Volleyball (JD)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach