40.000
Aus unserem Archiv
Wengerohr

Abstieg rückt näher: Guldentalerinnen nach 1:3 in Nöten

Für die Volleyballerinnen des VSC Guldental rückt der Abstieg aus der Landesliga immer näher. Das Team von Trainer Thomas Schmidt unterlag nach 101 packenden Minuten mit 1:3 (22:25, 25:21, 20:25, 23:25) beim PSV Wengerohr. Es war die dritte Niederlage in Folge, und weil fast zur gleichen Zeit der TSV Speyer mit 3:2 beim TV Gau-Algesheim gewann, kann der VSC am letzten Spieltag kommenden Sonntag nicht mehr aus eigener Kraft auf einen Nichtabstiegsplatz springen.

Beim VSC machte sich nach Spielende eine große Enttäuschung breit. „Niemand wusste so recht, wie die Niederlage eigentlich zustande gekommen war“, betonte Schmidt. Nach der schwachen Leistung beim bis dato letzten Spiel in Speyer (0:3) waren die Guldentalerinnen diesmal ganz anders aufgetreten. Sie bestätigten die gute Trainingsarbeit und zeigten eine klare Steigerung. In allen Teamteilen spielte der VSC stabil und hielt die Fehlerquote gering. In allen Sätzen verpassten es die Gäste jedoch, sich einen Vorsprung zu erarbeiten. So entstanden stets Drucksituationen. Außerdem bekamen die VSClerinnen wie schon in den vergangenen Wochen immer wieder Probleme gegen Ende der Durchgänge.

„Nun gilt es in der letzten Trainingswoche, die Mannschaft auf die Heimspiele gegen Gau-Algesheim und Kaiserslautern einzustellen, um mit zwei Siegen die Möglichkeit eines Verbleibs in der Liga offenzuhalten“, hofft Schmidt weiterhin auf die Rettung.

VSC Guldental: Müller, Albert, G. Hill, J. Hill, Spira, Freudenberger, Hoffmann, Halilovic, Frey, Duraskova, Markus.

Volleyball (EL)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker