40.000
Aus unserem Archiv
Neuwied

VCN kann Platz sechs absichern

Die Volleyballerinnen des VC Neuwied können am drittletzten Spieltag der Saison 2017/ 2018 einen der beiden Konkurrenten um den sechsten Tabellenplatz in der Endabrechnung schon distanzieren. Im Fall eines Sieges im Spiel der 2. Bundesliga Süd beim SV Lohhof (Sonntag, Spielbeginn: 16 Uhr) würden die Schützlinge von VCN-Trainer Bernd Werscheck vor dem Gegner bleiben.

Danach sind dem SV Lohhof im Saisonfinale gegen die Meisterschaftskandidaten VC Offenburg (auswärts) und NawaRo Straubing (Heimspiel) kaum noch weitere Punktgewinne zuzutrauen. Neuwied spielt noch in Offenburg und zum Saisonabschluss in eigener Halle gegen Stuttgart II. Das Hinspiel gegen Lohhof gewann Neuwied in eigener Halle klar mit 3:0.

„Das ist ein klassisches Sechs-Punkte-Spiel. Wir müssen gut drauf sein, wenn wir gewinnen wollen“, beschreibt Bernd Werscheck die Ausgangslage. Für Neuwied ist das Spiel im oberbayrischen Unterschließheim nördlich von München auch wegen des ungewöhnlichen Spieltermins eine besondere. Neben Bad Soden ist Lohhof die einzige Mannschaft der 2. Bundesliga Süd der Frauen, deren Heimspiele sonntags um 16 Uhr beginnen.

„Am Sonntag um 7 Uhr ist Abfahrt in Neuwied. Wichtig wird sein, die lange Fahrt aus den Knochen zu bekommen. Wenn wir alle fit sind, sehe ich für uns eine gute Chance, das Spiel zu gewinnen“, sagt Werscheck. Die Zeit seit dem 1:3 im jüngsten Spiel in eigener Halle gegen den Tabellenführer NawaRo Straubing am 24. Februar hat der VC Neuwied im Training intensiv nutzen können. „Die Grippe ist bei unseren Spielerinnen auskuriert“, berichtet der Coach der Deichstadtvolleys.

Der SV Lohhof hat zwei Drittel seiner Punkte vor eigenem Publikum geholt, dabei unter anderem den Tabellendritten Rote Raben Vilsbiburg II mit 3:2 besiegt. „Lohhof ist eine kompakte und kampfstarke Mannschaft, deren Homogenität ihre große Stärke ist“, charakterisiert Bernd Werscheck den Gegner. Christoph Hansen

Volleyball (ABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker