40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Volleyball
  • » Mittelrhein
  • » TV Feldkirchen schlägt am Samstag um 19 Uhr in der Regionalliga gegen Rodheim II auf
  • Aus unserem Archiv
    Feldkirchen

    TV Feldkirchen schlägt am Samstag um 19 Uhr in der Regionalliga gegen Rodheim II auf

    Mit einem neuen Trainer, zwei neuen und zwei "Stand-by"-Spielern will der TV Feldkirchen am Samstag zum Saisonauftakt in der Volleyball-Regionalliga der Männer gegen die SG Rodheim II gewinnen. Spielbeginn in der Sporthalle in Niederbieber ist um 19 Uhr. Alexander Leibetseder hat die Trainerposition von Tim Brandt übernommen, der den TVF in den vergangenen Jahren erfolgreich - und in die Regionalliga - geführt hat. Feldkirchen musste einige Abgänge verkraften. Stefan Krause (berufliche Gründe) steht nicht mehr zur Verfügung. Ähnlich ist es bei Henrik Wingerath. Der Mittelblocker nimmt eine Stelle in Jena an und kann nur selten an Spieltagen dabei sein. Tim Brandt wird für Feldkirchens Reserve gemeldet, kann aber dennoch auch in der Regionalliga eingesetzt werden, sollte es Personalprobleme geben. Neben diesen Abgängen sind jedoch auch zwei Neuzugänge zu verzeichnen. Ce-dric Reuter (VVH Essen II) wechselte ebenso wie Matthias Betancourt (VfR Voxtrup) nach Feldkirchen. Das Ziel des TVF mit dem auf zehn Spieler geschrumpften Kader ist in der Spielzeit 2014/ 2015 der Klassenverbleib. "Wenn sich das Team findet und konstant aufspielt, ist auch eine Platzierung im oberen Bereich möglich", hofft Leibetseder. Das neu formierte Regionalligateam des TV Feldkirchen, von links: Andreas Kurz, Christoph Sallie, Peter Wagler, Cedric Reuter, Felix Schaab, Sebastian Korbach, Matthias Betancourt, Trainer Alexander Leibetseder, Stefan Winnen, Francis Tonleu. Auf dem Foto fehlen Jan Rütz, Henrik Wingerath und Tim Brandt. Foto: Jörg Niebergall

    Foto: Niebergall

    Feldkirchen – Mit einem neuen Trainer, zwei neuen und zwei "Stand-by"-Spielern will der TV Feldkirchen am Samstag zum Saisonauftakt in der Volleyball-Regionalliga der Männer gegen die SG Rodheim II gewinnen. Spielbeginn in der Sporthalle in Niederbieber ist um 19 Uhr. Alexander Leibetseder hat die Trainerposition von Tim Brandt übernommen, der den TVF in den vergangenen Jahren erfolgreich - und in die Regionalliga - geführt hat. Feldkirchen musste einige Abgänge verkraften. Stefan Krause (berufliche Gründe) steht nicht mehr zur Verfügung. Ähnlich ist es bei Henrik Wingerath. Der Mittelblocker nimmt eine Stelle in Jena an und kann nur selten an Spieltagen dabei sein. Tim Brandt wird für Feldkirchens Reserve gemeldet, kann aber dennoch auch in der Regionalliga eingesetzt werden, sollte es Personalprobleme geben. Neben diesen Abgängen sind jedoch auch zwei Neuzugänge zu verzeichnen. Ce-dric Reuter (VVH Essen II) wechselte ebenso wie Matthias Betancourt (VfR Voxtrup) nach Feldkirchen. Das Ziel des TVF mit dem auf zehn Spieler geschrumpften Kader ist in der Spielzeit 2014/ 2015 der Klassenverbleib. "Wenn sich das Team findet und konstant aufspielt, ist auch eine Platzierung im oberen Bereich möglich", hofft Leibetseder. Das neu formierte Regionalligateam des TV Feldkirchen, von links: Andreas Kurz, Christoph Sallie, Peter Wagler, Cedric Reuter, Felix Schaab, Sebastian Korbach, Matthias Betancourt, Trainer Alexander Leibetseder, Stefan Winnen, Francis Tonleu. Auf dem Foto fehlen Jan Rütz, Henrik Wingerath und Tim Brandt. Foto: Jörg Niebergall

    Volleyball (ABCK)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach