40.000
Aus unserem Archiv
Wierschem

Der FC Wierschem glaubt an seine Chance

Die Chance auf die vierte Liga ist aufgrund der Abstiegskonstellationen aus oberen Spielklassen denkbar gering, trotzdem gehen die Volleyballerinnen des FC Wierschem die Aufstiegsrelegation zur Regionalliga Südwest voller Ehrgeiz an. „Die Wahrscheinlichkeit ist zwar nicht groß“, sagt Trainer Peter Nogueira-Schmid, „trotzdem können und wollen wir in den Extraspielen nach einer geilen Saison noch einen draufsetzen.“ Zunächst im Hinspiel am Samstag (ab 19 Uhr) bei der HTG Bad Homburg, dem Dritten der Oberliga Hessen.

Das Rückspiel steigt am 29. April (ab 16 Uhr) in der Mendiger Großsporthalle. Die Maifeld Volleys haben seit dem Saisonfinale in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland durchtrainiert – und in einer der letzten Einheiten passierte es: Carolin Janoschek verstauchte sich den Fuß und droht für beide Spiele auszufallen. „Sieht nicht gut aus“, erklärt der Trainer knapp. Er müsste eine unumstrittene Stammspielerin ersetzen, die nicht nur im Mittelblock eigentlich unverzichtbar ist. „Sie ist auch unsere beste Aufschlägerin“, so Nogueira-Schmid. Sollte die 16-jährige Janoschek tatsächlich ausfallen, dürfte die 20 Jahre ältere Claudia Bach in den Mittelblock rücken. „Dann hätte sie außer Libera in dieser Saison mal jede Position gespielt“, meint der Coach. „Diese Vielseitigkeit schätze ich sehr an ihr.“ Zumal Bach eine Woche später die Zuspielerin geben soll – im Rückspiel fehlt nämlich Kapitänin Donna Sesterhenn urlaubsbedingt. Zum Aufgebot in beiden Partien gehört Anna Rüber, die Ergänzungsspielerin hat allerdings seit vier Wochen nicht mittrainieren können. Die personelle Lage sei „sicher kein Vorteil“, sagt Nogueira-Schmid, „trotzdem traue ich uns etwas zu.“ Aus seiner Erfahrung schätzt er die Oberliga Hessen stärker ein als die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland, in der sein Team die Vizemeisterschaft holte. Die HTG Bad Homburg ist für ihn aber „ein unbeschriebenes Blatt“. Das Team von Trainer Jens Völkel eroberte erst am letzten Spieltag den dritten Platz – und weil Vizemeister VfL Marburg verzichtete, reichte der zur Relegationsteilnahme. Im FeriSportpark sind die Hessinnen stark, „mindestens einen Satzgewinn“ wollen die Maifeld Volleys laut Trainer aber mitnehmen. cr

Volleyball (ABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach