40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Volleyball
  • » Mittelrhein
  • » VC Neuwied
  • » VC Neuwied erwartet am Samstagabend in Sonthofen ein Hexenkessel
  • Aus unserem Archiv

    NeuwiedVC Neuwied erwartet am Samstagabend in Sonthofen ein Hexenkessel

    Für die Volleyballerinnen des VC Neuwied endet das Jahr 2016 in der 2. Bundesliga Süd mit zwei Auswärtsspielen in Bayern. Zunächst geht es an diesem Samstag zum Tabellenzweiten Allgäu Strom-Volleys Sonthofen.

    Die Deichstadtvolleys des VC Neuwied, hier Livia Krucovska (von links), Lea Schäbitz, Neuzugang Tatjana Crkonova und Kerstin Landen, jubelten jüngst über ihren klaren 3:0-Heimsieg gegen den MTV Stuttgart II. Am Samstag wird die nächste Aufgabe in Sonthofen für das Team von VCN-Trainer Milan Kocian ungleich schwerer werden.  Foto: Jörg Niebergall
    Die Deichstadtvolleys des VC Neuwied, hier Livia Krucovska (von links), Lea Schäbitz, Neuzugang Tatjana Crkonova und Kerstin Landen, jubelten jüngst über ihren klaren 3:0-Heimsieg gegen den MTV Stuttgart II. Am Samstag wird die nächste Aufgabe in Sonthofen für das Team von VCN-Trainer Milan Kocian ungleich schwerer werden.
    Foto: Jörg Niebergall

    Ab 19.30 Uhr wartet in der Allgäu-Sporthalle eine äußerst schwierige Auswärtsaufgabe in einem Hexenkessel auf die Deichstadtvolleys. Knapp 700 Zuschauer unterstützen die Sonthofenerinnen in dieser Saison bislang im Durchschnitt bei deren Heimspielen. Am Sonntag, 18. Dezember (Spielbeginn: 14 Uhr) steht für die Neuwiederinnen bei den Roten Raben Vilsbiburg II das letzte Spiel des Jahres auf dem Programm.

    "Entweder der Gegner hat gegen Sonthofen einen sehr guten Tag, oder es geht nicht viel", beschreibt Neuwieds Trainer Milan Kocian mit viel Respekt die Qualitäten der Allgäu Strom Volleys. Er schätzt die Allgäuerinnen sogar noch etwas stärker ein als den amtierenden Meister und Spitzenreiter VC Offenburg. Mit einem Drei-Punkte-Sieg kann Sonthofen zum Abschluss der Hinrunde die an diesem Wochenende spielfreien Offenburgerinnen vom ersten Platz verdrängen.

    Das Gastgeberteam, das in der Vorsaison als Tabellendrittletzter nur knapp dem Abstieg in die 3. Liga entgangen ist, wurde im Sommer erheblich verstärkt. Marion Mirtl (Libera) und Tamara Zeller (Außenangriff - beide vom SV Lohhof) sowie Loraine Neumann (Mittelblock) und Sabrina Karnbaum (Außenangriff - beide DJK SB München-Ost) haben das Leistungspotenzial bei Sonthofen entscheidend angehoben.

    Dennoch will Kocian das Feld nicht kampflos räumen. "Meine Mädels arbeiten im Training hart und sind sehr gut in Form. Ich bin beeindruckt, wie eingespielt der Gegner mit den vielen neuen Spielerinnen schon auf konstant hohen Niveau spielt. Aber ich weiß auch, wie wir sie knacken können", sagt Kocian. Mit welcher Taktik das gelingen soll, wird er natürlich nur mit seinem Team besprechen.

    Von unserem Redakteur Christoph Hansen

    VC Neuwied
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach