40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Tischtennis
  • » Westerwald/Rhein-Lahn
  • » Tischtennis
  • » Rheinlandliga: SG Fachbach ist trotz 1:9 stolz auf Platz drei
  • Aus unserem Archiv
    Fachbach

    Rheinlandliga: SG Fachbach ist trotz 1:9 stolz auf Platz drei

    Trotz einer überaus deutlichen 1:9-Heimschlappe gegen den künftigen Verbandsoberligisten TV Oberstein belegt die SG Lahnbrück Fachbach in der Endabrechnung der Rheinlandliga den erfreulichen dritten Platz, da der punktgleiche TTC Maischeid im Derby gegen die TTG Mündersbach/Höchstenbach ebenfalls den Kürzeren zog und punktgleich mit Fachbach Vierter wurde. Mit der angebrachten Portion Realitätssinn waren die Einheimischen in den Vergleich mit den Hunsrückern gegangen, die mit dem Ex-Nassauer Zdenek Zaspal an Brett eins antraten und von Beginn an deutlich machten, warum sie die Liga dominieren. "Es war uns vorher klar, dass für uns bei gutem Verlauf höchstens ein 4:9 drin wäre", waren Markus Mandry und Co. nicht mit allzu großer Hoffnung auf eine faustdicke Überraschung an die Platten gegangen.

    Etwas zu hoch sei es dann doch ausgefallen, meinte Mandry. Er verwies auf drei im fünften Durchgang verlorene Partien und eine Reihe sehr knapper Sätze, die allesamt zu Ungunsten der Fachbacher endeten. Für den Ehrenpunkt des starken Neulings sorgte Benjamin Bruker, der Dominik Hub in vier Sätzen niederrang.

    So war bereits nach rund zwei Stunden im Gemeindezentrum alles erledigt. Von Trübsal war bei der SG jedoch keine Spur. "Der dritte Platz ist schon eine Hausnummer für uns", bilanzierte Mandry das beste Abschneiden der Vereinsgeschichte.

    Personelle Wechsel zur kommenden Saison sind nicht geplant. Mandry: "Eine für Mai anberaumte Mannschaftssitzung wird Klarheit bringen." Stefan Nink

    Z Die einzelnen Ergebnisse lesen Sie auf dieser Seite.

    Tischtennis (R)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker