40.000
Aus unserem Archiv
Berzhahn

Kai Otterbach gewinnt bereits zum dritten Mal in Berzhahn – Bademantel "Udo" als Lohn

Einmal jährlich verwandeln 72 „verrückte“ Tischtennisspieler die beschauliche Gemeinde Berzhahn in einen Ort, an dem Geselligkeit mit Tischtennis in großartiger Weise kombiniert wird. Dann wird in der (eigentlich viel zu) kleinen, aber stimmungsgeladenen Berzhahner Mehrzweckhalle der „Spin und Speed-Cup“ ausgetragen.

In einem besonderen System werden leistungsschwächere Spieler über eine Punktevorgabe so bevorteilt, dass nicht immer der bessere Spieler den Tisch als Sieger verlässt. Im weiteren Verlauf des Turniers können sich dann die leistungsschwächeren Spieler im K.o.-System einen Gegner wünschen, gegen den sie sich erhöhte Gewinnchancen ausrechnen. So bleibt die Stimmung das gesamte Turnier über bestens.

Teils lange Anreisewege

Wie auch in den Jahren davor, nahmen die Tischtennisspieler teilweise weite Anreisewege in Kauf, um bei diesem besonderen Wettbewerb dabei zu sein. Darüber hinaus waren aber auch sehr viele regionale Spieler von den Vereinen aus der Umgebung im Einsatz. Die Mehrzweckhalle in Berzhahn macht das besondere Flair dieses Turniers aus. Die Kneipe, die in die Halle integriert ist, wird zum Treffpunkt vor und nach den einzelnen Matches. In einer solch geselligen Atmosphäre wird dann die Bedeutung von Sieg oder Niederlage im Wettkampf ein wenig abgeschwächt.

Evelyn Göbel erreicht Halbfinale

Trotzdem gibt es auch bei diesem Turnier einen Sieger: Weit nach Mitternacht konnte der Lokalmatador Kai Otterbach (SF Nistertal) bei der achten Auflage dieses Turniers bereits seinen dritten Titel holen. Der verdiente Lohn für großartiges Tischtennis war der begehrte Spin-und-Speed-Bademantel „Udo“. Im Finale setzte sich Kai Otterbach gegen Mohamed Diraoui (DJK Siegen) in einem spannenden Match durch. In das Halbfinale schafften es Benedikt Rechmann (TTV Heidelberg) sowie die Überraschung des Turniers, Evelyn Göbel (TTG GR Trier/Zewen).

Zusätzliche wertvolle Preise konnten die Teilnehmer durch ein Schätzspiel und ein „Tischtennis-Torwandschießen“ gewinnen. Weiterhin wurde Christian „Theke“ Strathausen vom TV Fredeburg geehrt, da sein Verein die meisten Teilnehmer stellte.

Tischtennis (F)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker