40.000
Aus unserem Archiv
Simmern

VfR Simmern beginnt in Nassau

Am Samstag (18 Uhr) gastiert der VfR Simmern im ersten Spiel der Rückrunde in der Tischtennis-Oberliga beim TV Nassau. Nachdem die Hunsrücker pünktlich zum Ende der Hinrunde den Relegationsrang acht verließen, soll der direkte Klassenerhalt nun gesichert werden. Dazu hat der VfR alle Mann an Bord, also auch mit Markus Streicher. Dennoch ist Nassau klarer Favorit.

Simmerns Kapitän Lucas Senscheid weiß um die Stärke des TV: „Ich hoffe, dass Nassau nicht wieder in Bestbesetzung aufläuft wie in der Hinrunde beim 3:9, dann wird's schwer. Aber mit unserer Aufstellung können wir eigentlich jeden schlagen.“ Vor allem im hinteren Paarkreuz hat der VfR Vorteile. Dank Streichers Einsatz spielen mit Moritz Weinand und Senscheid dort zwei Akteure, die auch in der Mitte starke Punktelieferanten sind. Umso wichtiger, dass die Simmerner im vorderen Paarkreuz ihre Form finden. Während Kevin Eckmann dank einer herausragenden Hinrunde den VfR als neuer Spitzenspieler in die Rückrunde führt, musste Kamil Matejka zahlreiche Niederlagen hinnehmen. Der Neuzugang fand bislang noch nicht zu der Form. Das soll sich nun ändern. Ausgerechnet Nassau stellt mit Georg Böhm und Michal Vavra aber das stärkste vordere Paarkreuz der Oberliga. pek

j5 bon sport_k_k

Tischtennis

Oberliga Südwest

 1. TSG Kaiserslautern II  9 78:42 15: 3  2. TG Wallertheim  9 75:50 15: 3  3. TV 1860 Nassau  9 75:48 13: 5  4. TV Leiselheim II  9 64:54 12: 6  5. TV 06 Limbach  9 62:58  9: 9  6. TSV Wackernheim  9 69:56  8:10  7. VfR Simmern  9 56:64  8:10  8. TuS Weitefeld-L.  9 63:65  7:11  9. DJK Heusweiler  9 27:76  2:16 10. TTC Grenzau II  9 24:80  1:17

Tischtennis (JD)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker