40.000
Aus unserem Archiv
Simmern

Buchholzer führen nun Quartett an

Aufsteiger SSV Buchholz ist momentan das beste Team aus dem Rhein-Hunsrück-Quartett in der 1. Tischtennis-Bezirksliga Süd: Buchholz verbesserte sich durch den Heimsieg gegen Laubenheim auf Rang vier (10:6 Punkte) und überholte damit den SV Beltheim (5. Platz/9:7 Punkte), der auswärts genau wie der Letzte VfR Simmern III (10./2:14) den Kürzeren zog. Das vierte Rhein-Hunsrück-Team, die SG Reich-Michelbach, hatte spielfrei: Der Vorletzte (9./2:14) begrüßt am Samstag übrigens Buchholz.

SSV Buchholz – TTC Laubenheim 9:6. Hin und her ging es: Aus SSV-Sicht hieß es 1:2 nach den Doppeln, nur die Kombination Lohmann/George punktete für Buchholz. Manuel Lohmann, Andreas Wilhelm und Tony Tran brachten den SSV in den Einzeln mit 4:2 in Front. Doch Laubenheim kämpfte, glich zum 4:4 und 5:5 aus. Timo Hoppe hatte sein Einzel für Buchholz in der Phase gewonnen. Wilhelm und Tran brachten den SSV wieder mit 7:5 in Führung, Laubenheim konnte nur noch verkürzen. Till Korneli und erneut Hoppe machten den Sack zu und verhinderten ein Schlussdoppel.

TTSG Oberreidenbach/Sien – VfR Simmern III 9:5. Dank Baierle/ Lamby und Katona/Schellenbeck lagen die Gäste nach den Doppeln 2:1 vorne im Kellerduell. Der Drittletzte Oberreidenbach/Sien war in den Einzeln aber besser. Für das Schlusslicht Simmern III siegten Waldemar Beierle, Markus Schellenbeck und Christoph Langer.

TuS Waldböckelheim II – SV Beltheim 9:2. Nicht nur Buchholz, sondern auch Waldböckelheim II überholte den SVB. Es war eine klare Sache für den Gastgeber: Nur das Doppel Heow/Bernd sowie Danny Heow im Einzel siegten. In seinem zweiten Einzel kassierte Heow eine Fünfsatzniederlage – genau wie Volker Bernd. Auch das SVB-Doppel Kaster/Krämer musste sich im Entscheidungssatz geschlagen geben.

Tischtennis (JD)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach