40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Tennis
  • » Rhein-Lahn
  • » Horst Kelling bleibt im Rheinland eine Klasse für sich
  • Aus unserem Archiv
    Koblenz

    Horst Kelling bleibt im Rheinland eine Klasse für sich

    Als die zweite Regenpause am letzten Tag der Tennis-Rheinlandmeisterschaften auf der Koblenzer Karthause beendet werden konnte, hatten es die Finalisten in den Sonderklassen ganz eilig. Titelverteidiger Benjamin Hassan benötigte gerade mal eine gute Stunde, um Florian Broska mit 6:1, 6:1 nach Hause zu schicken, Rheinland-Jugendmeisterin Fabienne Schmidt gewann im Eiltempo ihr Endspiel gegen Felicitas Runkel mit 6:2, 6:1.

    Florian Broska kam ausgerechnet beim Finale nicht wie gewohnt zur Geltung und musste seinem Kontrahenten Benjamin Hassan zum Gewinn der Rheinlandmeisterschaft gratulieren.  Foto: Wolfgang Heil
    Florian Broska kam ausgerechnet beim Finale nicht wie gewohnt zur Geltung und musste seinem Kontrahenten Benjamin Hassan zum Gewinn der Rheinlandmeisterschaft gratulieren.
    Foto: Wolfgang Heil

    Titel verteidigt: Thomas Kiesslich vom TC Diez setzte sich in der Altersklasse Männer 55 erneut die rheinländische Krone auf.  Fotos: Wolfgang Heil
    Titel verteidigt: Thomas Kiesslich vom TC Diez setzte sich in der Altersklasse Männer 55 erneut die rheinländische Krone auf. Fotos: Wolfgang Heil
    Foto: Wolfgang Heil

    "Wir haben beide heute nicht unser stärkstes Spiel gezeigt", sagte der Neuwieder Hassan nach seinem glatten Zwei-Satz-Erfolg selbstkritisch. "Kein Vergleich zu den letzten beiden Tagen", zeigte sich sein glatt unterlegener Konkurrent vom TC BW Bad Ems unzufrieden. Tags zuvor hatten beide auf der prall gefüllten Anlage im Halbfinale groß aufgespielt, Broska beim 6:2, 6:1 gegen den Andernacher Jugendmeister Raphael Weiler und Hassan ebenso klar (6:1, 6:2) gegen den Chilenen Francisco Olivares (Sportpark TC Simmern). Im Finale gegen Broska auf dem bis zum Regen gut gefüllten Karthäuser Hauptplatz "bin ich cool geblieben und war in engen Situationen mental besser", so Benjamin Hassan. Damit kam Broska ("Ich habe heute keinen Ball getroffen") überhaupt nicht zurecht, am Ende flog der Schläger in den Zaun. Rheinlandmeister Hassan, "eigentlich ein fauler Typ", will jetzt sein Limit ausloten, bei den Landestitelkämpfen in zwei Wochen und dem einen oder anderen Turnier der unteren Profi-Kategorie: "Da habe ich letztes Jahr zwei Weltranglistenpunkte geholt."

    Bei den Männern gewann in der A-Klasse, mit 32 Meldungen die bestbesetzte Konkurrenz dieser Titelkämpfe, Dennis Krisch vom TC BW Bad Ems das Finale der Ungesetzten gegen Tim Wendling (TV Kastellaun) mit 6:4, 6:3. Äußerst spannend ging es bei den ältesten Spielern zu, Horst Bitschkus vom TC Siershahn erwies sich in der Konkurrenz Männer 70 als Matchtiebreak-Champion. Dreimal musste er in die Verlängerung und gewann dreimal - jeweils nach verlorenem ersten Satz. "Man muss sich darauf einstellen und benötigt eine besondere Konzentration, das kann ich ganz gut", erklärte er seine Stärke im verkürzten Entscheidungssatz, mit dem er natürlich auch das "hochklassige" Finale gegen Jacek Veltze (TC BW Bad Ems) gewann: 6:7, 6:2, 10:6. Die Konkurrenz Männer 65 entschied erwartungsgemäß Dauersieger Horst Kelling, ebenfalls TC BW Bad Ems, für sich. "Wenn ich konzentriert spiele, habe ich in Rheinland-Pfalz keine ernsthafte Konkurrenz", stellte er nach seinem 6:0, 6:3-Erfolg gegen Rudolf Kuhnke (SG DJK Andernach) fest.

    Pech hatte Hans Willi Koch vom Post-SV Koblenz, der Vorjahres-Finalist Männer 60 musste, eine Altersklasse höher gerutscht, sein Halbfinale gegen Kuhnke verletzungsbedingt aufgeben. Kochs Bezwinger 2014, Josef Kubis (SG DJK Andernach), konnte seinen Erfolg bei den 60-ern nicht wiederholen, er fand in Hallenmeister Wolfgang Süß seinen Meister. "Das war mein dritter Sieg im dritten Finale, ich habe momentan die nötige Sicherheit", freute sich der Bad Emser über seinen 6:2, 6:2-Erfolg.

    Wie bei den Hallen-Meisterschaften lautete die Final-Paarung der Männer 55 wieder Thomas Kiesslich (TC Diez) gegen Christoph Hilpisch (RC Rhein-Wied Neuwied). Der Diezer drehte diesmal den Spieß um, gewann mit 7:6, 1:6, 10:7 und wiederholte damit seinen Vorjahres-Erfolg. "Die Regenpause tat meinem Spiel nicht gut, aber beim Stand von 5:7 im Matchtiebreak habe ich mich zusammengerissen", meinte der Sieger, dessen Konkurrent der vergebenen Chance nachtrauerte: "Am Ende des Tiebreaks war plötzlich die Konzentration weg."

    Ein hochklassiges Finale, das zusammen mit dem Endspiel der einzigen Damen-AK-Konkurrenz diese viertägigen Titelkämpfe beschloss, sahen die Zuschauer bei den Männer 40. Ägyptens einstiger Davis-Cup-Spieler Amr Ghoneim, früher in der 2. Bundesliga für den TC Oberwerth aktiv und mittlerweile beim TC BW Bad Ems, gewann das umkämpfte Finale gegen Ralf Klotzbach (HTC Bad Neuenahr) mit 6:4, 7:5.

    Bei den Frauen 40 holte sich Christine Hölzke (TC Neuwied) wie 2014 wieder den Titel, diesmal mit 6:1, 6:3 gegen die frühere Lahnsteinerin und jetzt für Andernach servierende Julia Köhne. Die ist nach längerer Pause gerade erst wieder ins Turniergeschäft eingestiegen. Wenn andere ihrem Beispiel folgen, sind künftig vielleicht die Frauen-Konkurrenzen etwas besser besetzt. Thomas Wächtler

    Auszug aus der Ergebnisliste:

    Männer

    Männer (LK 1 - 8), Finale: Benjamin Hassan (1, TC Neuwied) - Florian Broska (2, TC BW Bad Ems) 6:1, 6:1. Halbfinale: Hassan - Francisco Olivares (3, Sportpark TC Simmern) 6:1, 6:2; Broska - Raphael Weiler (7, Andernacher TC) 6:2, 6:1. Viertelfinale: Hassan - Lukas Maric (Andernacher TC) 6:1, 6:1; Olivares - Jan Paul Simon (TC Oberwerth Koblenz) 6:2, 7:5; Weiler - Stefan Maiworm (4, TC GW Betzdorf) 6:4, Aufgabe Maiworm; Broska - Gonzalo Ambiado (Sportpark TC Simmern) 6:0, 6:2.

    Männer A-Klasse (LK 7 - 15), Finale: Dennis Krisch (TC BW Bad Ems) - Tim Wendling (TV Kastellaun) 6:4, 6:3. Halbfinale: Wendling - Christopher Schäfer (1, TV Kastellaun) 6:2, 4:6, 10:7; Krisch - Lukas Königs (5, TC Hambachtal) 6:2, 6:2. Viertelfinale: Schäfer - Raphael Kalnicki (8, DJK Ochtendung) 6:4, 2:0, Aufgabe Kalnicki; Wendling - Raimo Wöhl (3, TC Traben-Trarbach) 6:2, 6:1; Krisch - Jonas Zabel (6, TC Oberwerth Koblenz) 3:6, 6:2, 10:6; Königs - Andreas Unger (2, HTC Bad Neuenahr) 6:4, 6:2.

    Männer B-Klasse (LK 14 - 23), Finale: Alexander Breitling (TC BW Bad Ems) - Ruven Martin (4, TVGG Igel) 7:5, 6:1. Halbfinale: Martin - Steven Matthes (TV Meudt-Herschbach) 6:0, 6:2; Breitling - Tobias Pritz (2, TC Gemünden) 6:4, 6:0. Viertelfinale: Matthes - David Guérin (SV Lüxem) 7:6, 0:6, 10:7; Martin - Jakob Schmitz (TC Rheinbrohl) 6:0, 6:0; Breitling - Jan Niklas Comes (TC Obere Grafschaft) 6:3, 6:2; Pritz - Ramon Gutierrez (Sportpark TC Simmern) 6:2, 2:6, 10:7.

    Männer Nebenrunde (LK 7-23), Finale: Tobias Dommermuth (1, TC Rheinbrohl) - Patrick Schwörer (2, TC Mülheim-Kärlich) 6:3, 6:7, 10:8. Halbfinale: Dommermuth - Kilian Dahm (TC Horhausen) 6:1, 6:1; Schwörer - Yannick Schardt (TC Rosenheim) 6:2, 6:2. Viertelfinale:

    Dommermuth - Yannick Wilden (TC Horhausen) 3:6, 6:3, 10:5; Dahm - Marco Emmerich (SV Forst) 3:6, 6:3, 10:4; Schardt - David Braun (TC Oberwerth Koblenz) 6:1, 6:2; Schwörer - Sascha Gundlach (HTC Bad Neuenahr) 6:2, 6:3.

    Männer 30, Finale: Tom Köhler (2, TC GW Betzdorf) - Daniel Jankowski (TC Oberwerth Koblenz) 6:2, 7:6. Halbfinale: Köhler - Christian Klapthor (TC Höhr-Grenzhausen) 6:0, 6:3; Jankowski - Timo Müller (1, TC GW Betzdorf) ohne Spiel für Jankowski.

    Männer 40, Finale: Amr Ghoneim (3, TC BW Bad Ems) - Ralf Klotzbach (2, HTC Bad Neuenahr) 6:4, 7:5. Halbfinale: Ghoneim - Dirk Boos (1, TC Am Kleeblatt Mayen) 6:0, 6:2; Klotzbach - Ales Friedl (4, Sportpark TC Simmern) 6:7, 6:1, 10:5. Viertelfinale: Boos - Markus Roßen (7, TC BW Bad Ems) 6:2, 6:3; Ghoneim - Mimmo Marescalco (6, Spfr. Höhr-Grenzhausen) 6:1, 6:0;

    Friedl - Sascha Kopp (5, TC BW Bad Ems) 6:2, 6:2; Klotzbach - Andre Kasper (TG Simmern) 6:1, 6:0.

    Männer 40 Nebenrunde, Finale: Jens Spornhauer (VfL Kirchen) - Roland Heuser (HTC Bad Neuenahr) ohne Spiel für Spornhauer.

    Männer 50, Finale: Andreas Hofmann (2, VfL Bad Kreuznach) - Reiner Henze (1, TC Burgschwalbach) 7:5. 1:6, 15:13. Halbfinale: Henze - Uwe Hoeger (4, TC Sessenhausen) 6:1, 6:0; Hofmann - Alexander Stölben (TC RG Manderscheid) 6:3, 6:4. Viertelfinale: Henze - Reinhold Decker (TC Höhr-Grenzhausen) 6:2, 6:2; Hoeger - Michael Amberg (VfL Bad Kreuznach) 6:4, 6:0; Stölben - Martin Pauli (TG Simmern) 6:0, 6:4; Hofmann - Gerd Schenkelberg (Bendorfer TV) 6:4, 6:2.

    Männer 50 Nebenrunde, Finale: Achim Volmer (TC Nickenich) - Kurt Persch (TC Tennispark Lahnstein) 6:3, 4:6, 10:8.

    Männer 55, Finale: Thomas Kiesslich (1, TC Diez) - Christoph Hilpisch (2, TC Rh.-W. Neuwied) 7:6, 1:6, 10:7.

    Männer 60, Finale: Wolfgang Süß (1, TC BW Bad Ems) - Josef Kubis (2, SG DJK Andernach) 6:2, 6:2. Halbfinale: Süß - Manfred Krisch (SG DJK Andernach) 3:6, 6:3, 10:1; Kubis - Hans Brandenburg (TC Bad Bodendorf) 7:5, 6:2.

    Männer 65, Finale: Horst Kelling (1, TC BW Bad Ems) - Rudolf Kuhnke (3, SG DJK Andernach) 6:0, 6:3. Halbfinale: Kelling - Dietmar Stern (4, TC Siershahn) 6:2, 6:1; Kuhnke - Hans-Willi Koch (2, Post-SV Koblenz) 4:5, Aufgabe Koch.

    Männer 70, Finale: Horst Bitschkus (2, TC Siershahn) - Jacek Veltze (1, TC BW Bad Ems) 6:7, 6:2, 10:6. Halbfinale: Veltze - Hans Kramb (4, TC BW Herschbach) 6:1, 6:3; Bitschkus - Peter Buhr (3, TC BW Herschbach) 6:7, 7:5, 10:5.

    Frauen

    Frauen LK 1 - 8, Finale: Fabienne Schmidt (4, TC Mülheim-Kärlich) - Felicitas Runkel (3, TC Oberwerth Koblenz) 6:2, 6:1. Halbfinale: Runkel - Eve Jansen (HTC Bad Neuenahr) 6:1, 7:5; Schmidt - Michelle Schmitz (2, HTC Bad Neuenahr) 7:5, 7:6.

    Frauen A-Klasse (LK 7 - 15), Finale: Anna Palamarenko (3, TC SW Ürzig) - Linda Schwamborn (HTC Bad Neuenahr) 6:3, 6:2. Halbfinale: Schwamborn - Sabrina Mora (4, TC Helferskirchen) 6:2, 7:6; Palamarenko - Alicia Maldonado (2, HTC Bad Neuenahr) 6:0, 1:0, Aufgabe Maldonado. Viertelfinale: Schwamborn - Johanna Lambrich (1, HTC Bad Neuenahr) 6:2, 7:5; Mora - Myriam Rieger (Andernacher TC) 6:4, 7:5; Palamarenko - Louisa Rabus (Andernacher TC) 6:0, 6:3; Maldonado - Jacqueline Djonova (TC Diez) 6:3, 6:1.

    Frauen A-Klasse Nebenrunde, Finale: Lilly Ann Schmidt (TC Höhr-Grenzhausen) - Katharina Mayer (1, TC BW Bad Ems) 7:6, 6:3.

    Frauen B-Klasse (LK 14 - 23), Finale: Laura Schmitz (4, HTC Bad Neuenahr) - Erika Reinhardt (TC Mülheim-Kärlich) 6:4, 6:4. Halbfinale:

    Reinhardt - Franziska Schott (SC Dreikirchen) 6:2, 7:5; Schmitz - Leonie Boos (TC Am Kleeblatt Mayen) 6:2, 6:4. Viertelfinale: Schott - Maja Waters (1, TC Neumagen-Dhron) 7:6, 7:5;

    Reinhardt - Clara Collet (3, TC Oberwerth Koblenz) 6:7, 7:5, 10:7; Schmitz - Emma Stockmann (TC Diez) 6:0, 6:3; Boos - Julia Schwickardi (Winninger TV) 6:3, 6:4.

    Frauen B-Klasse Nebenrunde, Finale: Paula Quilenan (Sportpark TC Simmern) - Leona Dietrich (1, SV Arzbach) 6:4, 6:7, 10:3.

    Frauen 40, Finale: Christine Hölzke (1, TC Neuwied) - Julia Köhne (2, Andernacher TC) 6:1, 6:3. Halbfinale: Hölzke - Sabine Jung (TC Metternich) 6:1, 6:3; Köhne - Anke M. Müller (3, TC Asbach) 4:6, 6:1, 11:9. Viertelfinale: Hölzke - Birgit Remy (TC Nickenich) 6:2, 6:1; Jung - Claudia Laufs (4, TC BW Bad Breisig) 6:4, 6:3; Müller - Diana Marescalco (TC Neuwied) 2:6, 6:4, 11:9; Köhne - Simone Mohr (TC Kirchwald) 6:4, 7:6.

    Frauen 40 Nebenrunde, Finale: Christiane Breuer (1, HTC Bad Neuenahr) - Cornelia Kalchthaler (VfR Koblenz) 6:2, 6:3.

    Jungen U 18, Finale: Raphael Weiler (1, Andernacher TC) - Jan Paul Simon (2, TC Oberwerth Koblenz) 4:6, 6:3, 10:5. Halbfinale: Weiler - Hendrik Schneider (TC Mülheim-Kärlich) 6:0, 7:6; Simon - Timo Kiesslich (TC Diez) 6:4, 2:6; 10:4. Mädchen U 16/18, Finale: Fabienne Schmidt (1, TC Mülheim-Kärlich) - Lena Lauderbach (TC Laudert) 2:6, 6:3, 10:1. Halbfinale: Schmidt - Lilly Ann Schmidt (TC Höhr-Grenzhausen) 6:0, 6:1; Lauderbach - Jelena Vucic (2, TC Mülheim-Kärlich) 6:3, 6:2.

    Jungen U 16, Finale: Marlon Vankan (4, TV Wincheringen) - Felix Einig (2, Andernacher TC) 7:6, 6:3. Halbfinale: Vankan - Yannick Floer (1, TC BW Bad Ems) 6:1, 6:4; Einig - Luca Franze (3, Andernacher TC) 7:5, 6:3. Viertelfinale: Floer - Robin Ruthardt (ASG Altenkirchen) 6:2, 6:1; Vankan - Jan Dietrich (Andernacher TC) 6:4, 6:1; Franze - Patrick Schwörer (TC Mülheim-Kärlich) 6:3, 7:5; Einig - Christian Djonov (TC Diez) 2:6, 6:1, 10:6.

    Mädchen U 14, Finale: Liliana Danajlovski (1, Andernacher TC) - Anna Palamarenko (2, TC SW Ürzig) 6:3, 7:5. Halbfinale: Danajlovski - Nele Weber (3, SV Altenahr) 6:4, 6:2; Palamarenko - Myriam Rieger (4, Andernacher TC) 6:4, 7:6. Viertelfinale: Danajlovski - Gina-Maria Velten (Bendorfer TV) 6:4, 6:1; Weber - Annika Berrendorf (Andernacher TC) 6:1, 6:2; Rieger - Erika Reinhardt (TC Mülheim-Kärlich) 6:3, 6:2; Palamarenko - Juliane Menger (TC Hackenheim) 5:7, 6:4, 10:7.

    Jungen U 14, Finale: Tristan Reiff (1, Andernacher TC) - Matti Bieg (2, TV Hübingen) 7:5, 2:6, 10:7. Halbfinale: Reiff - Lennart Melzer (4, TC Trier) 7:5, 6:4; Bieg - Christian Zimmermann (3, Sportpark TC Simmern) 6:2, 6:3.

    Mädchen U 14 Nebenrunde, Finale: Sophia Weiland (TC Bitburg) - Salima Dababi (TC Höhr-Grenzhausen) 6:3, 6:4.

    Jungen U 14 Nebenrunde, Finale: David Ruthardt (ASG Altenkirchen) - Leonard Brixius (TC Trier) 6:0, 6:1.

    Jungen U 16 Nebenrunde, Finale: Henrik Görgens (Andernacher TC) - Tim Gebenroth (TC Oberwerth Koblenz) 6:7, 6:2, 10:5. Mädchen U 16/18 Nebenrunde, Finale: Franziska Schmitgen (TC Bad Bodendorf) - Louisa Bothur (TC Lissendorf) 6:4, 6:1.

    Jungen U 18 Nebenrunde, Finale: Jonas Jendroßek (TC Müschenbach) - Kilian Dahm (TC Horhausen) 6:4, 6:3.

    Tennis (R)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach