40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Hockey
  • » Blaschke spürt frischen Wind
  • Aus unserem Archiv

    Bad KreuznachBlaschke spürt frischen Wind

    Wenn der Kreuznacher HC am heutigen Freitagabend (20.30 Uhr) beim SC Frankfurt 80 in die neue Zweitliga-Runde startet, dann wird ein Hockeyspieler im Mittelpunkt des Interesses stehen: Torwart Benjamin Blaschke. Wir sprachen vor dem Auftakt mit dem 30-Jährigen.

    Foto: Klaus Castor

    Sie haben die erste Saison als geiles Erlebnis beschrieben. Gilt das auch für die neue Spielzeit?

    Definitiv. Für mich ist das erneut eine riesengroße Herausforderung, gegen starke Gegner anzutreten. Das will ich so lange wie möglich auskosten.

    Eine Binsenweisheit: Die zweite Saison wird schwerer als die erste...

    Die Hälfte der Vorjahres-Kaders ist nicht mehr da. Dass es dann schwerer wird, ist doch klar. Wir müssen sehen, dass wir uns schnell in die Saison reinspielen, müssen von Spiel zu Spiel denken. Positiv ist unser Zugang Frederik Jürgensen. Er hatte schon immer einen Torriecher.

    Welcher Abgang ist besonders schwer zu kompensieren?

    Der von Maurice Hippchen. Er war ein Abwehrspezialist, der uns sehr fehlt. Ohne ihn werden wir auch das Abwehrsystem umstellen.

    Wie bewerten Sie den Trainerwechsel von Markus Hippchen zu Christian Winkler?

    Beide sind hockeyverrückt im positiven Sinne. Christian ist mehr der Kumpeltyp, der mit vielen von uns zusammengespielt hat. Es wird auch für ihn persönlich eine schwierige Saison, weil er viele schwere Entscheidungen treffen muss. Aber er macht das bisher sehr gut, weil er frischen Wind hereingebracht hat. Er stellt auch jeden gleich. Wer trainiert, spielt. Es gibt da keine Ausnahmen.

    Das Interview führte Olaf Paare.

    Hockey Süd (EJDL)
    Meistgelesene Artikel
    Regionalsport Mix
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach