40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Handball
  • » Rhein-Lahn
  • » HSG Bad Ems/Bannberscheid
  • » Zwei Schwächephasen entscheiden: HSG Bad Ems/Bannberscheid lässt früh in allen Mannschaftsteilen nach
  • Aus unserem Archiv
    Schweich

    Zwei Schwächephasen entscheiden: HSG Bad Ems/Bannberscheid lässt früh in allen Mannschaftsteilen nach

    Rückschlag für die HSG Bad Ems/Bannberscheid zum Abschluss der Hinrunde in der Handball-Rheinlandliga: Am späten Sonntagnachmittag musste das Team von Hansi Schmidt beim Tabellenvierten HSC Schweich eine deutliche 31:37 (14:19)-Niederlage hinnehmen und geht nun mit 11:13 Zählern in die Weihnachtspause.

    Mathias Baldus, hier mit Ball, schwächelte mit der HSG Bad Ems/Bannberscheid in Schweich Mitte der ersten Hälfte und gegen Ende.  Foto: A. Hergenhahn
    Mathias Baldus, hier mit Ball, schwächelte mit der HSG Bad Ems/Bannberscheid in Schweich Mitte der ersten Hälfte und gegen Ende.
    Foto: A. Hergenhahn

    "Die Schweicher hatten die reifere Spielanlage, haben geduldig gespielt, auf unsere Fehler gewartet und diese dann auch ausgenutzt. Sie waren heute einfach besser als wir. Aber unsere Mannschaft hat allen Widrigkeiten zum Trotz gut gekämpft", kommentierte HSG-Trainer Hansi Schmidt, der faire Verlierer, wenige Minuten nach Ende der Partie das Geschehen in der Stefan-Andres-Halle.

    Die Kombinierten, die ohne die grippekranken Paul Junker und Sebastian Heinz sowie Felix Manns, Fabian Hering und Frank Schaust antreten mussten, kamen zwar recht gut in die Partie. Doch dann musste Schmidt mehr oder weniger machtlos mit ansehen, wie "wir dann bereits nach rund zehn Minuten in allen Mannschaftsteilen extrem nachgelassen haben".

    Die Folge: Die hochmotivierten Moselaner zogen vom 3:4 mit einem energischen Zwischenspurt bis zur 20. Minute auf 13:5 davon und legten frühzeitig den Grundstein zum Sieg.

    Nach der Pause präsentierten sich die Gäste von Lahn und Westerwald nach detaillierten Hinweisen ihres Übungsleiters am Winzerkeller zunächst wesentlich stabiler in der Deckung und fanden so zunehmend besser in die Partie zurück. Beim 21:18 schien wieder mehr möglich zu sein für die HSG, die im bisherigen Saisonverlauf gerade auswärts so häufig gepunktet und im Vorjahr einen Zähler in Schweich ergattert hatte.

    Doch die Aufholjagd erwies sich zum Leidwesen des mitgereisten Anhangs als Strohfeuer. Nach dem 24:22 (45.) häuften sich unerklärlicherweise wieder die Nachlässigkeiten bei der HSG, bei der der junge Kroate Duje Maretic angeschlagen ins Spiel gegangen war. "Wir haben uns durch Undiszipliniertheiten kurz hintereinander zwei Zeitstrafen abgeholt und mussten uns somit quasi vier Minuten in Unterzahl wehren. Dazu gesellten sich Passfehler bei Gegenstößen. "Nach diesem Bruch in unserem Spiel ging's dann dahin für uns", so Schmidt.

    Am Ende stand die sechste Saisonniederlage. Die HSG tut gut daran, nach dem Kantersieg des Tabellenvorletzten aus Welling wachsam die Abstiegszone im Auge zu behalten. Stefan Nink

    HSG Bad Ems/Bannberscheid: T. Schaust, M. Berges - Boinski, Heß, J. Berges, S. Berges, Mathias Baldus, Max Baldus, Martin Baldus, Maretic, Orth, Wolf.

    Schiedsrichter: Horst Häring / Volker Knopp (Bassenheim/Vallendar) - Zuschauer: 140.

    Spielfilm: 3:4, 8:4, 12:5, 17:10, 19:14 - 21:19, 25:23, 30:24, 32:28, 34:30, 37:31.

    Nächste Aufgabe für die HSG Bad Ems/Bannberscheid: am Sonntag, 8. Januar 2017, 17 Uhr, in Wirges gegen die HSG Mertesdorf/Ruwertal.

    HSG Bad Ems/Bannberscheid
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker