40.000
Aus unserem Archiv
Siershahn

Rheinlandliga: Irmenach verliert und ist noch kein Meister

Die Meisterschaft in der Handball-Rheinlandliga ist vertagt: Die HSG Irmenach/Kleinich/ Horbruch (gelbe Trikots, mit Jannik Stürmer) hat nach 15 Siegen in Serie das erste Mal unter Trainer Mirza Cehajic verloren. Gastgeber HSG Bad Ems/Bannberscheid gewann auch sein zehntes Heimspiel – und das deutlich mit 30:23 (12:10). Die Irmenacher bekamen auch keine Schützenhilfe vom HSC Schweich. Die Moselaner unterlagen daheim 28:30 dem Tabellenzweiten SV Urmitz, der zwei Spieltage vor Schluss nun zwei Punkte hinter Irmenach liegt. Aufgrund des besseren direkten Vergleichs reicht Irmenach ein Sieg aus den beiden ausstehenden Partien am Samstag beim Tabellendritten HSV Rhein-Nette in Andernach und am letzten Spieltag (28. April) in Kleinich gegen den Drittletzten TV Welling. Zum Spiel in Siershahn: Die Gastgeber starteten hellwach, doch Irmenach hielt mit individueller Klasse dagegen. Bad Ems führte zur Pause 12:10 und zog danach schnell auf 15:10 (35.) davon. In der Folge wurde die Partie härter und hektischer, die heimische HSG behielt den Überblick und erhöhte bis zur 41. Minute auf 20:12. Schon da war Irmenach geschlagen. „Glückwunsch an die HSG, meine Mannschaft hatte heute nicht die nötige Einstellung. Das Ergebnis ist eine Blamage für uns“, sagte Mirza Cehajic sichtlich zerknirscht.

Foto: Andreas Hergenha

Irmenach: Everding, Schug – Mulliqi (1), Hölzenbein, J. Schneider, B. Klei (2), Bach (4), Stürmer (7), Löw (7), L. Schneider (1), K. Schell (1), Kirst und M. Schell.

Foto: Andreas Hergenhahn

Handball (LJD)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach