40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Handball
  • » Hunsrück
  • » Nur drei Starter? Gösenroths Chancen in Aufstiegsrunde könnten steigen
  • Aus unserem Archiv
    Simmern

    Nur drei Starter? Gösenroths Chancen in Aufstiegsrunde könnten steigen

    Die Chancen der SG Gösenroth/Laufersweiler auf den Aufstieg in die Oberliga könnten steigen: Durch die derzeitige Konstellation in der aus den Verbänden Rheinland, Rheinhessen, Pfalz und Saarland bestehenden vierthöchsten deutschen Spielklasse zeichnet sich ab, dass aus der eigentlich vorgesehenen vier Teams umfassenden Gruppe der Verbandsmeister, die zwei freie Oberliga-Plätze ausspielen, wahrscheinlich eine Dreierstaffel wird. Ob es dazu kommt, hängt vom Abschneiden der Sportfreunde Budenheim in der Oberliga ab, die fünf Spieltage vor dem Saisonende auf Rang drei liegt, drei Zähler Rückstand auf Spitzenreiter TuS Kaiserslautern-Dansenberg und bereits eine Partie mehr absolviert hat als der Tabellenführer.

    Wird Budenheim kein Meister, bliebe für die Budenheimer Reserve (Erster in der Rheinhessenliga) der Weg in die Aufstiegsrunde versperrt, und der rheinhessische Verband aufgrund fehlender weiterer Meldungen außen vor. Klarheit herrscht bereits im Saarland und in der Pfalz: Der TV Offenbach und der TV Niederwürzbach stehen genauso wie Gösenroth im Rheinland als Meister fest und werden die Chance wahrnehmen, um die beiden Oberliga-Tickets zu spielen. Der Ex-Bundesligist Niederwürzbach hatte im vergangenen Jahr noch darauf verzichtet. Wenn eine Dreierrunde zustande kommt, soll am 7. Mai die erste Partie steigen. Die Paarungen stehen zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht fest. rwe

    Handball (LJD)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker