40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußballpokale
  • » Westerwald
  • » Aus der Traum: Kein DFB-Pokal mit der SG Niederroßbach
  • Aus unserem Archiv
    Niederroßbach/Emmerichenhain

    Aus der Traum: Kein DFB-Pokal mit der SG Niederroßbach

    Die Fragen kamen so sicher wie im laufenden Rheinlandpokal-Wettbewerb die Tore von Stürmer David Quandel: Was ist, wenn Fußball-A-Ligist SG Niederroßbach/Emmerichenhain seinen Siegeszug auch im Finale gegen Eintracht Trier oder den FSV Salmrohr fortsetzt? Darf die Mannschaft von Trainer Nihad Mujakic dann in der kommenden Saison im DFB-Pokal spielen und vom großen Los gegen die Bayern oder den BVB träumen? Kurze Antwort: Nein!

    Im Rheinlandpokal sorgt die SG Niederroßbach/Emmerichenhain in dieser Saison für Furore. Dank einer sagenhaften Siegesserie gegen durchweg höherklassige Mannschaften hat es der A-Ligist aus dem Kreis Westerwald/Sieg bis ins Finale geschafft. Da wird die Reise aber enden: Selbst im Fall des Gewinns des Rheinlandpokals und einer folgenden Auflösung der Spielgemeinschaft wäre eine Teilnahme am DFB-Pokal nicht möglich.
    Im Rheinlandpokal sorgt die SG Niederroßbach/Emmerichenhain in dieser Saison für Furore. Dank einer sagenhaften Siegesserie gegen durchweg höherklassige Mannschaften hat es der A-Ligist aus dem Kreis Westerwald/Sieg bis ins Finale geschafft. Da wird die Reise aber enden: Selbst im Fall des Gewinns des Rheinlandpokals und einer folgenden Auflösung der Spielgemeinschaft wäre eine Teilnahme am DFB-Pokal nicht möglich.
    Foto: Marco Rosbach

    Die Regelung, die den Traum der Westerwälder platzen lässt, stammt aus der Spielordnung des Fußball-Verbandes Rheinland (FVR), der laut Information des Deutschen Fußball-Bundes vor Ort "verantwortlich für die Meldung eines Teilnehmers für den DFB-Pokal gemäß DFB-Statuten" sei. Paragraf 6 dieser Bestimmung besagt: "Spielgemeinschaften können nur zu Beginn des Spieljahres zugelassen werden. Sie können sich sportlich nur für Wettbewerbe auf Verbandsebene (Meisterschaft und Pokal) qualifizieren." Da Niederroßbach und Emmerichenhain eine Spielgemeinschaft bilden, wäre ein Pokalsieg ein schönes Fußballmärchen, hätte aber auf die kommende Saison keine märchenhaften Auswirkungen.

    Wie diese Regelung scheinbar zu umgehen ist, zeigt ein Beispiel. das auch aus dem FVR stammt und zehn Jahre zurückliegt. Die damalige SG Roßbach/Verscheid erreichte 2005/06 das Finale des Rheinlandpokals gegen die TuS Koblenz und spielte dann in der darauf folgenden Saison 2006/07 in der ersten DFB-Pokal-Runde gegen Borussia Mönchengladbach (1:4) - nach Auflösung der Spielgemeinschaft allerdings unter dem Namen SV Roßbach-Verscheid.

    Die Frage, die auf der Hand liegt: Dürften Niederroßbach und Emmerichenhain, so sie die Spielgemeinschaft zum Ende der laufenden Runde auflösen, als Rheinlandpokal-Gewinner doch im DFB-Pokal spielen? Bei diesem Gedankenspiel sagt Norbert Weise, der FVR-Rechtswart: "Ganz klar nein." Es gelte der Rechtsspruch, dass nur das übertragen werden kann, was man auch hat, so Weise.

    Und warum wurde das vor zehn Jahren offensichtlich anders gehandhabt? Ganz einfach: Die Sache wurde falsch entschieden. Das hat laut Weise aber keine Auswirkungen auf den aktuell konstruierten Fall. "Denn: Auf einen früheren Fehler kann sich niemand berufen", so der FVR-Rechtswart.

    Pikant: Vor zehn Jahren war Eintracht Trier der durch die falsche Entscheidung benachteiligte Verein. Das Schiedsgericht des Verbandes wurde seinerzeit auch angerufen, der Antrag, den Trier stellte, entsprach jedoch nicht den Formvorschriften und war somit nicht zulässig. Die Möglichkeit, noch mal nachzubessern, bestand nicht. Die Frist war abgelaufen - und der neue SV Roßbach-Verscheid spielte im DFB-Pokal.

    Von unserem Redakteur Marco Rosbach

    Rheinlandpokal: Favoritenschreck Niederroßbach ist jetzt heiß auf Trier - Eintracht gewinnt Halbfinale in Salmrohr Niederroßbacher Pokalhelden: Berlin, Berlin, vielleicht fahrt ihr doch nach BerlinNiederroßbachs Höhenflug führt ins Pokalfinale Rheinlandpokal: Niederroßbach hat das Endspiel vor Augen - Halbfinal-Kracher gegen Oberwinter [mit Kurzinterview]++ Liveticker beendet: 2:0 gegen Oberwinter: Quandel schießt Niederroßbach ins Finale
    Pokalspiele (F)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker