40.000
Aus unserem Archiv
Linz/Windhagen

Der VfB Linz setzt in Wirges auf seine Tugenden

Während der VfB Linz am vergangenen Spieltag durch den zweiten Saisonsieg den Sprung ins Mittelfeld der FußballRheinlandliga geschafft hat, klebt der SV Windhagen weiter am Tabellenende. Für beide Mannschaften geht es am Wochenende darum, ihre Position zu verbessern.

Winhagens Kapitän Alexander Alt (links) im Laufduell mit Oberwinters Dannyking Beya-Kafunda – das 3:3 in Oberwinter war erst der zweite Punktgewinn dieser Rheinlandligasaison für den SVW. Ob's im Heimspiel gegen die SG Neitersen am Sonntag nun den ersten Dreier für Alt und seine Mitspieler gibt? Foto: Vollrath
Winhagens Kapitän Alexander Alt (links) im Laufduell mit Oberwinters Dannyking Beya-Kafunda – das 3:3 in Oberwinter war erst der zweite Punktgewinn dieser Rheinlandligasaison für den SVW. Ob's im Heimspiel gegen die SG Neitersen am Sonntag nun den ersten Dreier für Alt und seine Mitspieler gibt?
Foto: Vollrath

Spvgg EGC Wirges – VfB Linz (Sa., 17.30 Uhr). Das junge Team vom Kaiserberg tut gut daran, sich nicht vom Wirgeser 1:7-Debakel gegen die SG Malberg blenden zu lassen. Trainer Paul Becker sollte da schon die richtigen Maßnahmen ergreifen. Der Linzer Last-Minute-Sieg (1:0) gegen die wacker kämpfende SG Ellscheid jedenfalls brachte den VfB in der Tabelle ein gutes Stück voran. „Solche Tore in der Nachspielzeit sind nicht gut für des Trainers Nerven“, sagt Becker. Gemeinsam mit der SG Mülheim/Kärlich führt man nun das Mittelfeld an. Den kommenden Gegner hat Becker schon unter die Lupe genommen und ist etwas überrascht, dass Wirges nicht besser dasteht. „Das ist wie wir eine relativ junge Mannschaft, die recht spielstark auftritt. Möglicherweise haben sie Probleme, wenn ein oder zwei Schlüsselspieler fehlen“, sagt Becker, der auf die Linzer Tugenden setzt: „Wir müssen in jedem Spiel bis an unsere Grenzen gehen, wenn es sein muss, auch über die 90 Minuten hinaus.“ Einzig der Torschütze vom Punkt, Nicolas Kyrion, wird dem VfB im Westerwald fehlen. Becker: „Den Urlaub hat er sich verdient, schließlich hat er uns mit dem Dreier noch ein Geschenk dagelassen.“

SV Windhagen – SG Neitersen/Altenkirchen (So., 15.30 Uhr). Auch das Nachholspiel am Mittwochabend hat der SV Windhagen nicht gewinnen können. Das Team von Trainer Jürgen Hülder musste gegen die SG Malberg schon nach knapp 20 Minuten einem 0:2-Rückstand hinterherlaufen und verlor am Ende mit 1:3. Ausgerechnet in dieser Phase kommt mit der SG Neitersen/Altenkirchen ein weiterer harter Prüfstein. Auch wenn die Gäste unlängst etwas überraschend ihr Heimspiel gegen den FSV Salmrohr mit 0:2 verloren, hängen die Trauben für Windhagen recht hoch.

Neitersens Trainer Lukas Haubrich sagt: „Jede Mannschaft in der Rheinlandliga hat eine gewisse Qualität, so auch Windhagen.“ Beim Verteidigen des eigenen Tores haben die Windhagener bei 22 Gegentreffern in sieben Spielen allerdings große Probleme, was dazu führte, dass der SV bislang noch sieglos ist. Das soll aus Neiterser Sicht auch über das Wochenende hinaus so bleiben. Den Wiedbachtalern und Kreisstädtern stehen Johannes Kühne nach Gelb-Rot-Sperre und Christoph Hauptmeier wieder zur Verfügung, fehlen werden die urlaubenden André Fischer und Nico Hees sowie Markus Wiemer (Studium). öli, red

Fußball-Rheinlandliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach