40.000
Aus unserem Archiv
Nentershausen

Eisbachtal klagt nicht: Rheinlandligist akzeptiert Pokal-Urteil

Die Eisbachtaler Sportfreunde haben ihren rechtlichen Kampf gegen die Wertung des Halbfinalspiels im Fußball-Rheinlandpokal, das sie sportlich gegen Rot-Weiß Koblenz verloren hatten, aufgegeben. Der Verein habe einen möglichen Gang vor das Ständige Neutrale Schiedsgericht des Fußballverbandes Rheinland eingehend rechtlich prüfen lassen, dann aber „hat uns unser Sportanwalt von diesem Schritt abgeraten“, so Roger Perne vom geschäftsführenden Vorstand des Rheinlandligisten. „Diesen Rat werden wir befolgen und damit dieses Kapitel abschließen.“

Das Rheinlandpokal-Finale geht am Pfingstmontag definitiv ohne die Eisbachtaler Sportfreunde über die Bühne. Der Rheinlandligist beendet seine Protestbemühungen und konzentriert sich auf die Meisterschaft.  Foto: Andreas Hergenhahn
Das Rheinlandpokal-Finale geht am Pfingstmontag definitiv ohne die Eisbachtaler Sportfreunde über die Bühne. Der Rheinlandligist beendet seine Protestbemühungen und konzentriert sich auf die Meisterschaft.
Foto: Andreas Hergenhahn

Die Eisbachtaler verzichten damit nach den Verhandlungen vor der Verbandsspruchkammer und dem Verbandsgericht auf eine abschließende Klärung und akzeptieren das letztinstanzliche Urteil des Verbandsgerichtes unter dem Vorsitz von Achim Kroth, dass Rot-Weiß-Torwart Tobias Oost im Halbfinale laut Paragraf 3 der DFB-Spielordnung spielberechtigt war. „Wie wir mittlerweile wissen, gab es in der Vergangenheit bereits gleichartig gelagerte Fälle. Wir hoffen, dass der Fußball-Verband Rheinland und der Fußball-Regionalverband Südwest ihre Versprechen nun wahr machen und Satzungen und Ordnungen so ändern, damit ein solcher Fall in Zukunft nicht mehr vorkommen kann“, sagt Roger Perne.

Im Rheinlandpokal-Finale kommt es am Pfingstmontag nun wie geplant zum Koblenzer Stadtduell zwischen Rot-Weiß und TuS.

Eisbachtaler Sportfreunde
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach