40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Rhein/Ahr
  • » Kreisliga B Mayen: Dem Spitzenreiter gehen im Endspurt die Spieler aus
  • Aus unserem Archiv

    KreisgebietKreisliga B Mayen: Dem Spitzenreiter gehen im Endspurt die Spieler aus

    Der viertletzte Spieltag der Fußball-Kreisliga B Mayen startet mit einer faustdicken Überraschung. Bei der SG Kempenich/Spessart gab es unter der Woche mitten im Meisterschaftsrennen einen Trainerwechsel, Jochen Nett legte sein Amt nieder. Eine Interimslösung für den Rest der Saison ist bereits gefunden. Besondere Brisanz bietet das Kellerduell am Sonntagvormittag zwischen dem FC Plaidt II und der SG Elztal II. Unter der Woche hat die DJK Plaidt das Nachholspiel gegen die SG Baar/Herresbach mit 1:0 (1:0) gewonnen, Jan Peter Sachse erzielte für die Gastgeber das Tor des Tages (26.).

    Vor Ostern hatte die DJK Plaidt im Duell mit dem SC Saffig (weiße Trikots) das Nachsehen, im Nachholspiel gegen die SG Baar/Herresbach kehrte die Mannschaft von Trainer Andreas Samson mit dem 1:0-Sieg in die Erfolgsspur zurück. Am Samstag muss die DJK in Ettringen Farbe bekennen, Saffig bekommt es am Sonntag auf heimischem Geläuf mit der SG Boos/Weiler/Nachtsheim zu tun.  Foto: Andreas Walz
    Vor Ostern hatte die DJK Plaidt im Duell mit dem SC Saffig (weiße Trikots) das Nachsehen, im Nachholspiel gegen die SG Baar/Herresbach kehrte die Mannschaft von Trainer Andreas Samson mit dem 1:0-Sieg in die Erfolgsspur zurück. Am Samstag muss die DJK in Ettringen Farbe bekennen, Saffig bekommt es am Sonntag auf heimischem Geläuf mit der SG Boos/Weiler/Nachtsheim zu tun.
    Foto: Andreas Walz

    SG Maifeld - SG Kempenich/Spessart (Fr., 19.30 Uhr). Paukenschlag bei der SG Kempenich/Spessart: Mitten im Meisterschaftskampf legte der bisherige Trainer Jochen Nett sein Amt nieder. Zu den Gründen für den überraschenden Rückstritt sagt Nett: „Aufgrund der Meinung, dass ich unter anderem die Mannschaft nicht mehr erreichen würde, wollte der Vorstand im Sommer eine Veränderung auf der Trainerposition. Ich habe aber schon jetzt den Weg freigemacht und bin direkt zurückgetreten.“ Kempenichs Vorsitzender Achim Schmitt sagt: „Wir wollten die bisher erfolgreiche Saison mit Jochen eigentlich auch beenden, können aber auch seine Sichtweise verstehen und werden nun interimsweise mit Jörg und Michael Schäfer versuchen, den Aufstieg zu schaffen.“

    Nach dem ganzen Trubel wartet am Freitagabend ein schweres Auswärtsspiel bei der SG Maifeld in Mertloch. Die Hausherren können dabei wieder auf ihr Offensivduo Florian Birnstock und Jan Tullius setzen.

    SG 99 Andernach II - SG Nettetal Rüber (Fr., 20 Uhr). Dem Tabellenführer aus Andernach gehen im Saisonendspurt die Spieler aus. SG-99-Coach Markus Schwab ist auf Leihgaben der ersten Mannschaft und der A-Junioren angewiesen. „Es ist keine einfache Situation, und mit Nettetal empfangen wir zudem einen äußerst unbequemen Gegner“, meint Schwab. Die Gäste vom Maifeld gingen zuletzt zweimal als Verlierer vom Platz. Trainer Marvin Neideck sieht eine klare Rollenverteilung: „Wir sind der klare Außenseiter, wollen Andernach aber das Leben schwer machen.“

    SG Langenfeld/Kirchwald - SG Baar/Herresbach (Sa., 17 Uhr). Auch wenn beide Mannschaften im Niemandsland der Tabelle stehen, bietet das kommende Derby zwischen der SG Langenfeld/Kirchwald und den Kombinierten aus Baar und Herresbach einige Brisanz. Auf dem Hartplatz in Langenfeld treffen zudem zwei formstarke Mannschaften aufeinander, wobei die Gäste am Mittwochabend nach vier Siegen in Folge eine 0:1-Niederlage bei der DJK Plaidt einstecken mussten. Trainer Rüdiger Nix sagt: „Im Derby wollen wir aber nicht mit leeren Händen nach Hause fahren.“ Langenfeld/Kirchwalds Trainer Achim Wingender sagt: „Tabellarisch geht bei uns nicht mehr viel, allerdings wollen wir ungern zweimal gegen Baar verlieren.“

    SC Wassenach – SG Eintracht Mendig/Bell II (Sa., 17 Uhr). Nach zwei Siegen hat sich die Mendiger Rheinlandligareserve der größten Abstiegssorgen entledigt. Mit einem weiteren Erfolg gegen den in diesem Jahr immer noch sieglosen SC Wassenach wäre der Klassenverbleib wohl endgültig in trockenen Tüchern. Mendigs Trainer Bastian Gräf hofft auf einen Auswärtssieg: „Wir sind noch nicht gesichert, wollen aber unseren guten Lauf fortsetzen.“ Bei den Gastgebern wird Trainer Stephan Nicolay deutlich: „Ich hoffe natürlich, dass wir die Saison ordentlich zu Ende bringen können, doch einige sind anscheinend gedanklich bereits seit dem Winter in der Sommerpause.“

    SG Ettringen/St. Johann – DJK Plaidt (Sa., 18 Uhr). Die Hochsimmer-SG hat als Tabellenvierter noch gute Chancen auf die Meisterschaft, allerdings darf sich die Mannschaft von Trainer Mike Großkopf im Heimspiel gegen die DJK Plaidt keine Blöße geben, bevor dann am kommenden Dienstag im direkten Duell die SG 99 Andernach II wartet. Das Heimspiel gegen den Spitzenreiter wird am Dienstag um 19.30 Ur angepfiffen. Gegen die DJK-Adler muss Ettringen auf die im Urlaub weilenden Maik Retterath und Felix Sturm sowie auf Sergej Balsam verzichten. Großkopf: „Trotz der Ausfälle müssen und wollen wir Gas geben, um weiter im Rennen zu bleiben.“ Die Gäste wollen nach dem 1:0-Heimsieg am Mittwochabend gegen die SG Baar/Herresbach auch in Ettringen punkten. „Auch wenn wir personelle Probleme haben, werden wir alles geben und keine Wettbewerbsverzerrung betreiben“, verspricht Trainer Andreas Samson.

    FC Plaidt II – SG Elztal II (So. 12.30 Uhr). Der Letzte empfängt den Vorletzten zum Abstiegsendspiel am Plaidter Pommerhof. Eine Niederlage wollen beide Mannschaften mit aller Macht vermeiden. FC-Coach Jens Röttgen bringt es auf den Punkt: „Wir alle wissen um die Wichtigkeit des Spiels und wollen die Chance nutzen, um am Gegner vorbeizuziehen.“ Bei den Gästen steht noch ein Fragezeichen hinter einem Einsatz von Stammkraft Matthias Reudelsterz. Gästetrainer Bernd Pauly meint: „Ein Punkt ist das Mindestziel.“

    SC Concordia Saffig – SG Boos/Weiler/Nachtsheim (So. 14.30 Uhr). Während die Eifel-SG aus Boos, Weiler und Nachtsheim nur noch vier Punkte Vorsprung vor den Abstiegsrängen hat, sind es bei der Concordia aus Saffig vier Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Andernach II. Dementsprechend benötigen beide Mannschaften am Sonntag Punkte. SCC-Trainer Jürgen Kossmann sieht seine Elf jedoch nicht unter Zugzwang: „Andernach hat neben dem Vorsprung auch noch ein Spiel in der Hinterhand, sodass ich nicht denke, dass wir noch einmal in deren Nähe kommen werden. Wir wollen aber dennoch alles dafür tun, sollte Andernach patzen.“

    Von unserem Mitarbeiter

    Jan Müller

    08.08-schemen_k

    Fußball

    Kreisliga B Mayen

    DJK Plaidt - SG Baar/Herresbach 1:0 (1:0). Tor: Jan Peter Sachse (26.).

     1. SG 99 Andernach II  21 65:20 50  2. SG Kempenich/Spessart  22 68:28 50  3. SC Saffig  22 55:29 46  4. SG Ettringen/St. Johann  21 49:37 46  5. SG Baar/Herresbach  22 55:45 37  6. SG Maifeld  22 57:33 35  7. DJK Plaidt  22 37:36 35  8. SG Nettetal Rüber  22 35:31 32  9. SG Langenfeld/Kirchwald  22 31:35 26 10. SC Wassenach  22 48:58 23 11. SGE Mendig/Bell II  22 25:54 18 12. SG Boos/Weiler/N'heim  22 26:57 16 13. SG Elztal II  22 29:53 12 14. FC Plaidt II  22 29:93 10

    Fußball-Kreisligen Rhein/Ahr
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach