40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Koblenz
  • » Bigün: Irgendwann stellt sich Erfolg ein
  • Aus unserem Archiv
    Koblenz

    Bigün: Irgendwann stellt sich Erfolg ein

    Seit 2003 war Gökan Bigün zunächst als Spieler für TuS Rot-Weiß Koblenz aktiv und spielte lange Jahre für die Vorstädter in der Fußball-Rheinlandliga. Inzwischen ist er als Trainer in die zweite Mannschaft gewechselt. Dort ist Bigün bereits im vierten Jahr in der Verantwortung für den A-Ligisten und hat in den vergangenen Spielzeiten auch mitgespielt.

    Gökan Bigün
    Gökan Bigün

    Am Sonntag (14.30 Uhr) muss er mit seiner Mannschaft zum TuS Kettig, und beide Mannschaften haben nur einen Punkt auf ihrem Konto. Lediglich der Sieger verschafft sich etwas Luft im Tabellenkeller.

    Sie wollten in dieser Saison nur noch als Trainer arbeiten und die Fußballschuhe an den Nagel hängen. Ist es bei dem Vorsatz geblieben, Herr Bigün?

    Es ist bei dem Vorsatz geblieben. Wir haben eine Mannschaft, die mich nicht mehr braucht und über genügend Qualität und Quantität verfügt. Ich glaube auch nicht, dass es im Laufe der Saison dazu kommt, dass ich die Fußballschuhe nochmals anziehen muss.

    Aber es läuft nicht rund bei Ihrer Mannschaft. Den Start in die Saison haben Sie sich sicherlich anders vorgestellt?

    Haben wir. Aber wenn man die Spiele betrachtet, die wir absolviert haben, war auch einiges an Pech dabei. Wir waren meist nicht die schlechtere Mannschaft, aber am Ende haben wir uns nicht belohnt.

    Die erste Mannschaft spielt in der Oberliga, Ihre Mannschaft in der A-Klasse – ist der Abstand nicht zu groß?

    Sicher ist der Abstand zu groß, es sind drei Klassen Unterschied, das ist zu viel. Aber die Lücke zu verringern, ist nicht einfach. Vielleicht haben wir in der nächsten Saison eine Mannschaft beisammen, die höhere Ziele anstreben kann, damit der Unterbau in der Lage ist, Spieler für die Erste auszubilden.

    Rot-Weiß hat eine gute Jugendarbeit, kommen da nicht langfristig Spieler raus, die dem Verein weiterhelfen?

    Das ist das Ziel der Jugendarbeit. Ich habe drei A-Jugendliche im Kader, die auf Anhieb Stammspieler in meiner Mannschaft wurden. Auf solche Talente setzten wir.

    Warum haben Sie kein Saisonziel formuliert?

    Das habe ich bewusst nicht getan. Ich wollte die Jungs nicht unter Druck setzen, man sieht ja, wie schnell sich der Misserfolg einstellt. Unsere Mannschaft ist besser, als es der Tabellenstand vermuten lässt. Wir können an einem guten Tag jeden schlagen, aber es ist uns einfach noch nicht gelungen. Wir werden aber dadurch nicht nervös, sondern arbeiten konzentriert weiter. Wir befinden uns im Umbruch, die Mannschaft hat viele neue Gesichter. Es gilt, die Truppe aufzubauen und zu festigen. Irgendwann stellt sich schon der Erfolg ein.

    Am Sonntag steigt das Spiel in Kettig, wie sehen Sie die Partie?

    Beide Mannschaften haben erst einen Punkt, und ein Sieg würde für einen von beiden die Position erheblich verbessern. Wir fahren jedenfalls optimistisch nach Kettig und wollen gewinnen. Wir haben schon den nötigen Respekt vor der Aufgabe, aber wir glauben an uns.

    Das Gespräch führte Wilfried Zils

    Fußball-Kreisligen Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach