40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Ost
  • » Verrücktes Spiel mit neun Toren: Nach Montabaurs Aufholjagd gelingt Osterspai der "Lucky Punch"
  • Aus unserem Archiv
    Montabaur

    Verrücktes Spiel mit neun Toren: Nach Montabaurs Aufholjagd gelingt Osterspai der "Lucky Punch"

    Die FSV Osterspai/Kamp-Bornhofen nimmt nach einem wilden Spiel drei Zähler mit aus Montabaur. In der Fußball-Bezirksliga Ost siegten die Kombinierten vom Rhein im Mons-Tabor-Stadion mit 5:4 (3:0) gegen den TuS, wobei der Siegtreffer nach der Aufholjagd der Gastgeber erst in der Schlussminute fiel.

    Kapitäne unter sich: Montabaurs Pascal Tillmanns (3. von links) setzt sich in diesem Kopfballduell gegen Osterspais Antony Henrykowski durch. Nach einem turbulenten Spiel waren im Mons-Tabor-Stadion aber die Gäste von Rhein obenauf und gewannen mit 5:4.
    Kapitäne unter sich: Montabaurs Pascal Tillmanns (3. von links) setzt sich in diesem Kopfballduell gegen Osterspais Antony Henrykowski durch. Nach einem turbulenten Spiel waren im Mons-Tabor-Stadion aber die Gäste von Rhein obenauf und gewannen mit 5:4.
    Foto: Marco Rosbach

    Von unserem Reporter Fabian Strunk

    Gedemütigt gingen die Montabaurer in die Pause. In einer desaströsen ersten Hälfte liefen die Hausherren nur neben den Akteuren der FSV her, gingen kaum einen Zweikampf richtig an. Florian Lemler per Freistoß (21.) und ein Doppelpack von Lars Zielinski (23., 37.) bestraften die katastrophale Leistung des TuS in den ersten 45 Minuten. "Wenn man uns letzte Woche und heute - insbesondere in der ersten Hälfte - gesehen hat, dann hat man zwei völlig verschiedene Mannschaften gesehen", ärgerte sich Montabaurs Trainer Benedikt Lauer. Dementsprechend laut fiel seine Halbzeitansprache aus - und sie fruchtete. Aus der Kabine kamen deutlich aggressivere Gastgeber, die gegen die hoch anlaufenden Osterspaier fortan mit einer Dreierkette agierten, da Innenverteidiger Tobias Schulz als zusätzlicher Angreifer ins Zentrum rückte.

    Nach Foul von FSV-Keeper Martin Imrisek an Karol Obrebski verwandelte TuS-Spielführer Pascal Tillmanns einen Strafstoß (49.) zum Anschluss und leitete damit die Aufholjagd ein. Osterspais Top-Torjäger Adrian Knop nutzte in der 57. Minute jedoch die Lücken in der Abwehr der Montabaurer zum vierten Treffer der FSV. Die erneute Antwort ließ nur zwei Minuten auf sich warten: Nach toller Einzelleistung von Maximilian Stähler vollendete Mario Denker zum 2:4. Der eingewechselte Linksaußen war es auch, der mit einem Kopfball zum 3:4 (79.) die hektische Schlussphase einleitete.

    Erst recht spannend wurde es, als Karol Obrebski am langen Pfosten den Ausgleich erzielte (82.). In den letzten zehn Minuten der Begegnung wollten die Hausherren unbedingt noch den Sieg herbeiführen und drückten weiter auf den Kasten der verunsicherten Gäste. Doch gleich mehrfach verpassten die TuS-Angreifer im Zentrum das Leder (86.), zudem entschärfte Imrisek den Distanzschuss von Tillmanns (88.). Der letzte Angriff des Spiels gehörte dann der FSV: Zielinski flankte von links auf Knop, der im zweiten Versuch TuS-Torhüter Mark Lollert zum umjubelten Siegtreffer überwand.

    "Wir waren nach zwei Siegen am Stück zufrieden und haben überheblich gespielt. An der Niederlage sind wir selbst Schuld", resümierte Lauer. FSV-Trainer Nico Helbach atmete nach dem Schlusspfiff auf: "Nach dem 4:1 dachten wir, das Ding ist durch. Wir waren danach zu oft ungeordnet. Zum Glück haben wir den Lucky Punch gemacht. Ich hoffe, der Sieg gibt uns etwas Auftrieb."

    Montabaur: Lollert - Hatta, Schulz, Schwickert, O. Merl - Leisenheimer (75. Fujiwara), Omi - Kubota (33. Denker), Tillmanns, Brenner (33. K. Obrebski) - Stähler.

    Osterspai: Imrisek - Simbargov, Schneider, Huss, Topic - Henrykowski, Nouvortne - Zielinski, F. Lemler (77. Weinand), T. Lemler (46. Gittler, 83. Cebula) - Knop.

    Schiedsrichter: Markus Wozlawek (Bad Breisig).

    Zuschauer: 50.

    Tore: 0:1 Florian Lemler (21.), 0:2, 0:3 Lars Zielinski (23., 37.), 1:3 Pascal Tillmanns (49., Foulelfmeter), 1:4 Adrian Knop (57.), 2:4, 3:4 Mario Denker (59., 79.), 4:4 Karol Obrebski (82.), 4:5 Adrian Knop (90.).

    Fußball-Bezirksliga Ost
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach