40.000
Aus unserem Archiv
Straßenhaus

SG Ellingen bietet Spitzenteam Paroli

In der Fußball-Bezirksliga Ost kam die SG Ellingen/Bonefeld/Willroth zu einem 1:1 (0:0)-Unentschieden gegen die SG HWW Emmerichenhain. Während die Ellinger den Punkt im Kampf gegen den Abstieg gut gebrauchen können, traten die Gäste durch das Remis ihren bisherigen zweiten Tabellenplatz an TuS Montabaur ab und sind nur noch Dritter.

Trickreich präsentiert sich der Ellinger Luan Muriqi (im schwarzen Trikot) in dieser Szene gegen Sergej Brak aus Emmerichenhain. Foto: Jörg Niebergall
Trickreich präsentiert sich der Ellinger Luan Muriqi (im schwarzen Trikot) in dieser Szene gegen Sergej Brak aus Emmerichenhain.
Foto: Jörg Niebergall

Beide Teams gingen mit großen Verletzungsproblemen in diese Partie. Während Ellingen schon seit Wochen auf einige Leistungsträger verzichten muss, beklagte Emmerichenhains Trainer Nihad Mujakic nicht nur den kompletten Ausfall seiner Innenverteidigung, sondern er musste auch weitere Offensivkräfte ersetzen. „Wir hatten keine Alternativen auf der Bank mehr. Da kann man nicht mehr groß nachlegen“, fehlten Mujakic die Alternativen.

Trotz aller Probleme entwickelte sich im ersten Abschnitt eine ansehnliche und ausgeglichene Partie, in der zunächst die Aufreger fehlten. Ellingen stand tief und ließ bis auf einen Aussetzer seines Abwehrspielers Oliver Panfil (24.) nichts zu. Panfil grätschte seinen Gegenspieler Oleg Bese im Strafraum völlig übermotiviert um. Der sehr gute Schiedsrichter Michael Lehmann entschied auf Elfmeter. David Quandel, normal Mister Zuverlässig im Ausnutzen von solchen Standards, donnerte den Ball gegen die Latte.

Kurz vor dem Wechsel wurde es dann richtig spannend, als die Ellinger Luan Muriqi (41.) und Patrick Hümmerich (44.) ebenso knapp scheiterten wie Quandel mit einem Schuss am Ellinger Torwart Philipp Krokowski (43.).

Im zweiten Abschnitt hatte Emmerichenhain zwar etwas mehr Spielanteile, doch die Ellinger Defensive bemühte sich um Fehlerminimierung nach der 1:4-Schlappe in Hamm. Nach einem tollen Pass von Quandel kamen die Gäste durch Sora Terada (53.) trotzdem zum 1:0. Wenig später hätte Terada (62.) alles klar machen können, doch Krokowski mit Fußabwehr verhinderte das 0:2.

Die Gastgeber drängten in der Folge auf den Ausgleich. „Da hat die Mannschaft eine gute Moral gezeigt. Das hat mir richtig gut gefallen“, freute sich Ellingens Trainer Thomas Kahler über die Reaktion seiner Elf. Die wurde mit einem „Sonntagsschuss“ von Hümmerich (70.) aus 25 Metern belohnt. Sein Schuss prahlte vom Innenpfosten unhaltbar ins Tor.

Gefährlich wurde es in der Schlussphase für Ellingen nur durch unnötige Fouls in der Nähe des eigenen Strafraums. Doch es war nicht der Tag des David Quandel. Seine Schüsse verfehlten das Tor der Gastgeber jeweils knapp. „Wir waren die aktivere Mannschaft. Ellingen stand als Heimelf sehr tief. Da haben wir uns schwergetan“, analysierte Mujakic das 1:1. Erleichterung herrschte bei Kahler: „Heute hat meine Mannschaft gezeigt, dass sie auch gegen Spitzenteams mithalten kann.“

Von unserem Mitarbeiter Ludwig Velten

SG Elingen/Bonefeld/W. - SG HWW Emmerichenhain 1:1 (0:0)

SG Ellingen: Krokowski – Panfil, Schmitz, Kleinmann, Becker – Hümmerich, Rexhahmetaj, Lindenau (90. Schiffers), Wranik (90. Puderbach) – Feldt (62. Raasch), Muriqi.

SG Emmerichenhain: Papadopoulos – Kolb, Jung (59. Kulmer), Schellenberg – Brak, Bese, Besirovic, Zelenika, Stähler - Quandel, Terada.

Schiedsrichter: Michel Lehmann (Hahnstätten) – Zuschauer: 100.

Tore: 0:1 Sora Terada (53.), 1:1 Patrick Hümmerich (70.).

Besonderes Vorkommnis: David Quandel (Emmerichenhain) schießt Foulelfmeter an die Latte (24.).

Fußball-Bezirksliga Ost
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker