40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Ost
  • » Fußball-Bezirksliga Ost: Feins Fallrückzieher trifft Weitefeld eiskalt und lässt Hundsangen jubeln
  • Aus unserem Archiv
    Langenbach

    Fußball-Bezirksliga Ost: Feins Fallrückzieher trifft Weitefeld eiskalt und lässt Hundsangen jubeln

    Gegen Bezirksliga-Überflieger SG Malberg hatten die Fußballer der SG Hundsangen/ Obererbach zuletzt noch spät den Gegentreffer zum 1:2 hinnehmen müssen, am Freitagabend schlugen sie selbst auf den letzten Drücker zu. Durch einen Fallrückzieher von Simon Fein in der 87. Minute setzte sich die Elf von Ralf Hannappel mit 1:0 (0:0) bei der SG Weitefeld-Langenbach/Friedewald/Neunkhausen durch. "Das war ein unterhaltsamer Abend, es hat Spaß gemacht", fand Hundsangens Trainer. "Zur Pause hätte es 3:3 stehen können. Dank einer guten Torwartleistung haben wir die Null gehalten und sind belohnt worden."

    Beide Parteien schlugen von Beginn an ein enorm hohes Tempo an. Folge war ein sehr gutes Bezirksligaspiel mit vielen Torchancen hüben wie drüben, das auf dem Langenbacher Kunstrasen durchaus mehr als 100 Zuschauer verdient gehabt hätte. Sei's drum, die, die kamen, durften nach nicht einmal 100 Sekunden das erste Mal aufatmen: Hundsangens Fabian Steinebach zwang aus 16 Metern Weitefelds Daniel Meyer zur ersten von vielen guten Paraden des Abends. Der Schlussmann klatschte ab und war sofort wieder gefordert, als Robin Stahlhofen zum Kopfball ansetzte. Meyers starker Reflex verhinderte den frühen Rückstand der Gastgeber, die gleich im Gegenzug erstmals gefährlich vors Tor kamen. Jens Reifenraths Schuss aus spitzem Winkel ging aber knapp vorbei. Noch gefährlicher wurde es in der 10. Minute: Julian Aguilars 15-Meter-Kracher wusste Hundsangens starker Torwart Tobias Kesseler gerade noch so abzuwehren, beim Nachschuss von Dominik Neitzert hatte er dann Glück, dass die Latte einen Treffer verhinderte.

    Auch nach dieser munteren Anfangsphase dachten die Kontrahenten nicht im Geringsten daran, einen Gang runterzuschalten. Einzig in Zahlen machte sich der hohe Aufwand, den die Teams betrieben, nicht bemerkbar. Bei Hundsangens Niklas Steinebach fehlte es ein bisschen an Präzision (16.), sein Schuss ging knapp vorbei, während auf der Gegenseite Kevin Lopata zwar allein auf Kesseler zustürmte, diesem den Ball aber in die Arme schoss (32.), und auch Reifenrath im Gäste-Keeper seinen Meister fand (41.). Die letzten Chancen, ihr Team noch vor der Pause in Führung zu bringen, vergaben Hundsangens Robin Stahlhofen, der am formidablen Meyer scheiterte (43.), und Simon Fein, der knapp das Ziel verfehlte (44.).

    Auch nach dem Wechsel hielten die Protagonisten das Tempo hoch, drangen dabei aber nichts mehr ganz so oft bis in die Gefahrenzone vor. Wenig überraschend: Einzig Distanzschüsse von Weitefelds Dominik Neitzert (60.) und Hundsangens Fabian Steinebach, der die Latte traf (67.), erregten die Gemüter. Als sich so mancher bereits auf eine Nullnummer der guten Sorte eingestellt hatte, ließ Simon Fein die Gäste jubeln. "Das Tor war schwer zu verteidigen", sagte Weitefelds Trainer Volker Heun. "Trotzdem, es war ein sehr gutes Spiel." Leonie Rein/Marco Rosbach

    Weitefeld-Langenbach/Friedewald/Neunkhausen: Meyer - Grahn, Müller, Seibel, Ross - Neitzert, Reifenrath (74. C. Hüsch), Aguilar, Blazek (78. N. Weisang) - M. Weisang (59. Penk), Lopata.

    Hundsangen/Obererbach: Kesseler - Wörner, Leonardi, J. Hannappel, Sprenger (14. Bichert) - D. Hannappel, Husaj, N. Steinebach (58. M. Hannappel) - F. Steinebach, Fein, Stahlhofen.

    Schiedsrichter: Jan Lehmann (Hahnstätten).

    Zuschauer: 100.

    Tor: 0:1 Simon Fein (87.).

    Fußball-Bezirksliga Ost
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach